Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Februar 2020, Nr. 45
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Nach Zitaten und Zitierten suchen

Zitate des Tages

03.04.2006 Wulf Schmiese
Wir sind eine dekadente Demokratie geworden: Offenbar dermaßen satt und mit Freiheit verwöhnt, daß die Mehrheit zu träge ist, den Stift für ein Kreuz in die Hand zu nehmen – geschweige denn, sich einzumischen ins politische Geschehen.
Wulf Schmiese in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung Wir sind eine dekadente Demokratie geworden: Offenbar dermaßen satt und mit Freiheit verwöhnt, daß die Mehrheit zu träge ist, den Stift für ein Kreuz in die Hand zu nehmen – geschweige denn, sich einzumischen ins politische Geschehen.
28.05.2008 Wulf Schmiese
Die Union ist dermaßen empört über die SPD, daß sie unbedingt weiter mit ihr zusammenarbeiten will.
Wulf Schmiese in der FAZ zu den Reaktionen auf die Nominierung von Gesine Schwan als Bundespräsidentschaftskandidatin der SPD Die Union ist dermaßen empört über die SPD, daß sie unbedingt weiter mit ihr zusammenarbeiten will.