chile 1973 - 2003

Beilage: chile 1973 - 2003

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 10.09.2003

  • 30 Jahre

    Der Jahrestag des Putsches in Chile wirft politische Fragen auf

    Harald Neuber
  • Modell für die Zukunft

    Gedanken über die Volkseinheit unter Salvador Allende

    José Cademártori, Minister der Regierung der Unidad Popular
  • Die Politik von Salvador Allende

    Am 11. September 1973 fällt ein demokratisch gewählter Präsident im Kugelhagel des Militärs

    María Rojas, Chile
  • Reflexionen um der Zukunft willen

    Über das Scheitern der Unidad Popular in Chile

    Marta Harnecker
  • Zwischen Reform und Revolution

    Ein Rückblick auf die westdeutsche Solidaritätsbewegung mit Chile

    Ulla Jelpke
  • Befangen in »freier Welt«

    Während in Westdeutschland der Putsch verteidigt wurde, organisierten Redaktionen in der DDR Protest gegen die Militärs

    Harald Neuber
  • »Chile leidet an einem konservierten Trauma«

    Gespräch mit Gladys Marin über den Putsch und den Widerstand, die internationale Solidarität und die Nutznießer der Diktatur von General Pinochet

    Interview: Harald Neuber
  • Neoliberaler Startputsch

    Die faschistische Diktatur in Chile war Experimentierfeld für die heute weltweit herrschende »freie« Marktordnung

    Jens Holst
  • Die gleichen Erfahrungen

    Kostas Papanastasious über die Geschichte des politischen Liedes in Chile und Griechenland

    Harald Neuber
  • »Wir müssen da herauskommen«

    Der Aktivist J. M. Wilson war nach dem Putsch im Estadio Chile gefangen. Hier traf er den Sänger und Komponisten Victor Jara

    Luis Corvalan / Klaus Huhn