Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Online Extra
02.09.2020, 12:11:40 / Ausland

Indien wirft China »Provokation« an Grenze vor

Wegen der Spannungen verbrannten Demonstranten in Neu-Delhi scho
Wegen der Spannungen verbrannten Demonstranten in Neu-Delhi schon Ende Juni ein Bild des chinesischen Präsidenten Xi Jinping

Neu Delhi. Indien hat China neue »Provokationen« an der Grenze vor. Selbst während Deeskalationsgesprächen habe die Volksrepublik versucht, den Status quo an der Grenze im Himalaya zu ändern, hieß es am Dienstag aus dem indischen Außenministerium. Indien habe das verhindern können. Bereits am Montag hatten sich Neu Delhi und Beijing gegenseitig vorgeworfen, mit Truppenbewegungen an der Grenze provoziert zu haben. Vor gut zwei Monaten waren bei einem militärischen Zusammenstoß mindestens 20 indische Soldaten getötet worden. Anschließend gab es Deeskalationsgespräche von Militärvertretern. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!