Thema: Weltkunde

  • 17.03.2016

    Russland: Das fünfte Imperium

    Vorabdruck.Ein ethnisch verstandener Nationalismus ist den Russen eher fremd. Einflussreich ist eine antimoderne Eurasien-Ideologie. Die wiederum hat wenig mit der gleichnamigen Wirtschaftsunion zu tun

  • 16.03.2016

    Syrien-Krieg: Rechtswidrige Intervention

    Anmerkungen zum Syrien-Krieg unter völkerrechtlichen Gesichtspunkten

  • 15.03.2016

    In der EU wird zukünftig Rüstungsforschung im Etat ­ausgewiesen

    Ein Meilenstein der Militärpolitik: In der Europäischen Union wird zukünftig Rüstungsforschung im Etat ­ausgewiesen. Das wäre das Ende eines bisher ­zumindest offiziell rein zivilen EU-Haushalts.

  • 14.03.2016

    Den Banken verpflichtet: die »Rettung« Griechenlands

    Die »Rettung« Griechenlands in der Euro-Krise sollte nicht die Bevölkerung vor der ­weiteren Verelendung bewahren, sondern die ­großen Geldhäuser aus Frankreich und Deutschland vor erheblichen Verlusten schützen

  • 12.03.2016

    Tropisches Tauwetter: Obama besucht Kuba

    Barack Obama ist der erste US-Präsident, der ein souveränes und revolutionäres Kuba besucht. Bis zu völligen Normalisierung der Beziehungen ist es noch ein weiter Weg.

  • 07.03.2016

    China: Handel statt Krieg

    Im Rahmen der Initiative »Ein Gürtel – eine Straße« kommt Chinas Zentralasienpolitik besondere Bedeutung zu. Die Region entlang der alten Seidenstraße steht damals wie heute im Visier ­geopolitischer Interessen der USA

  • 05.03.2016

    Slowaken wählen am Samstag ein neues Parlament

    Die Slowaken wählen am Samstag ein neues Parlament. Die dortige Sozialdemokratie mit ihrem Frontmann Robert Fico hat in der Zeit der Alleinregierung seit 2012 viel von ihrem Profil verloren

  • 03.03.2016

    Flüchtlingsfrage und Rechtswende

    Flüchtlingsfrage, Rechtswende und die überschätzte deutsche Hegemonie in Europa

  • 01.03.2016

    US-Vorwahlkampf: eine Alternative

    Im US-Vorwahlkampf fällt die Richtungsentscheidung nicht zwischen den Demokraten und Republikanern, sondern zwischen Sanders’ klassisch ­sozialdemokratischem Programm und verschiedenen Varianten eines imperialen Neoliberalismus

  • 29.02.2016

    Hillarys Krieg in Libyen

    Bei der Beseitigung des libyschen Staatschefs Muammar Al-Ghaddafi tat sich die damalige US-Außenministerin ­Clinton besonders hervor

  • 27.02.2016

    In der Sackgasse: Westsahara

    Marokko verhindert seit 40 Jahren die Gründung der Demokratischen Arabischen Republik Sahara. Weder Waffengewalt, noch Verhandlungen, noch das Engagement der UNO konnten die völkerrechtlich legitime Forderung der Sahrauis erfüllen

  • 25.02.2016

    Ana Belén Montes: »Meiner Überzeugung verpflichtet«

    Die US-Geheimdienstmitarbeiterin Ana Belén Montes sitzt seit 2002 in Isolationshaft. Sie hatte Informationen an Kuba weitergegeben.

  • 24.02.2016

    Medienkonzerne: Nach Osten und wieder zurück

    Nach dem Zusammenbruch der sozialistischen Staaten galten Ost- und Südosteuropa als Goldgrube für deutsche Medienkonzerne. Die Euphorie ist verflogen.

  • 22.02.2016

    Das philippinische Volk war im Februar 1986 ein Machtfaktor

    Das philippinische Volk war im Februar 1986 ein Machtfaktor, den Militär und US-Administration zu lenken wussten, um mit dem Sturz des Diktators Marcos die Verhältnisse auf dem Inselstaat nicht sonderlich zu ändern.

  • 18.02.2016

    Um die Pressefreiheit in der Türkei ist es schlecht bestellt

    Zensur, Verhaftungen, Morddrohungen: Um die Pressefreiheit in der Türkei ist es schlecht bestellt

  • << 1 2 3 4 ... 15 16 17 >>