Schnellsuche

Erweiterte Suche

 

Unsere Ladengalerie

Buchhandlung, Veranstaltungsort, Treffpunkt

Sie finden die Ladengalerie von junge Welt in der Torstraße 6, 10119 Berlin (Nähe Rosa-Luxemburg-Platz). Öffnungszeiten: Montag-Donnerstag 11-18 Uhr, freitags 10-14 Uhr. Kontakt: Tel. 030-536355-56


Aktuelle Ausstellung: Wessen Straße ist die Straße? Fotos von Yusuf Beyazit

Abonnieren Sie den Newsletter der jW-Ladengalerie!

Zum Ein- oder Austragen aus dem Verteiler geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf den entsprechenden Button.

Unsere Veranstaltungen:

  • 19.09.2014: Jutta Ditfurth liest Anna Seghers

    Bild 1

    Lesung u.a. aus "Transit", "Das siebte Kreuz" und "Ausflug der toten Mädchen"

    Moderation: Michael Mäde. (jW)

    Eintritt 6,00 €
    ermäßigt: 4,00 €

    eine Veranstaltung in Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung


    Um Anmeldung zur Veranstaltung unter 030/53 63 55- 56 oder mm@jungewelt.de wird gebeten.

    19.09.2014, Beginn 19:00 Uhr

    20.09.2014: Staatsmonopolistischer Kapitalismus

    Bild 1

    Berliner Buchpremiere mit dem Autor Andreas Wehr

    Von vielen längst ad acta gelegt, erweist sich die Theorie des Staatsmonopolistischen Kapitalismus als einer der tragfähigsten Erklärungsansätze für die Tiefe und Dauer der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise seit 2007, eine der schwersten Krisen des Kapitalismus überhaupt. Sowohl die Konzentration als auch die Zentralisation von Kapital, mit dem Ergebnis der Herausbildung neuer und der Stärkung bestehender Monopole, ist in den letzten Jahrzehnten weiter vorangeschritten. Der Staatsmonopolistische Kapitalismus, die enge Verflechtung zwischen den Staatsapparaten und Monopolen zum Zweck der Sicherung von deren Verwertungsinteressen, erweist sich als Kernstruktur des Kapitalismus und als dessen entscheidender Funktionsmechanismus.

    Moderation: Arnold Schölzel (jW)

    Eintritt frei! Spenden erbeten!

    20.09.2014, Beginn 13:00 Uhr

    20.09.2014: Erich Mühsam zum Gedenken

    von und mit

    Isabel Neuenfeldt,
    Susanne Misere,
    Peter Bäß

    "Vor 80 Jahren im KZ Oranienburg zu Tode gequält und ermordet: Erich Mühsam

    Der Konflikt mit der Obrigkeit und die Parteinahme für die Sache der Arbeiterklasse zieht sich durch Mühsams Leben wie ein roter Faden  durch Mühsams ganzes Leben.Das Programm zeigt Erich Mühsams äußerst vielfältige künstlerische Arbeit und politische Aktivität.
    Aus dieser schier unerschöpflichen Quelle erarbeitete das Trio – orientiert am Lebenslauf - sein Programm für das Literarisch-musikalische Programm."

    Eintritt frei! Spenden erbeten!

    20.09.2014, Beginn 15:00 Uhr

    20.09.2014: Ungeschminkt

    Bild 1

    Ungeschminkt

    Der bekannte Schauspieler Otmar Richter liest aus einem bisher unveröffentlichten Manuskript seiner heiteren Geschichten.

    Um Anmeldung zur Veranstaltung unter 030/53 63 55- 56 oder mm@jungewelt.de wird gebeten.



    Eintritt frei! Spenden erbeten!

    20.09.2014, Beginn 17:00 Uhr

    20.09.2014: Die Pöhlands im Krieg

    Bild 1

    Briefe einer sozialdemokratischen Arbeiterfamilie aus dem Ersten Weltkrieg

    Es lesen Rolf Becker und Jennipher Antoni

    Briefe aus dem Nachlaß der Eheleute Anna und Robert Pöhland aus Bremen.
    Im Frühjahr 1915 wurde Robert Pöhland eingezogen. Von da an schrieben sich die Eheleute fast täglich, bis Robert im Oktober 1916 fiel. Die Briefe sind proletarische Widerstandsliteratur gegen den Krieg. Sie berühren aber auch Themen wie Kunst und Literatur, Kindererziehung oder gleichberechtigte Beziehungen von Mann und Frau. So entsteht ein lebendiges Bild vom Leben und Denken einer klassenbewußten Arbeiterfamilie vor und im 1. Weltkrieg.


    Eintritt frei!
    Spenden erbeten!

    Um Anmeldung zur Veranstaltung unter 030/53 63 55- 56 oder mm@jungewelt.de wird gebeten.

    20.09.2014, Beginn 19:00 Uhr

    23.09.2014: Deutschland und der Erste Weltkrieg

    Bild 1

    Buchvorstellung mit dem Autor Gerd Fesser

    Gerd Fesser analysiert die internationale Konstellation und die Faktoren, deren Zusammenwirken im August 1914 in den Großen Krieg einmündete: die Rivalität der imperialistischen Großmächte, den Wettlauf um Kolonien und Einflussgebiete, die Konkurrenz um Weltmarktpositionen und Anlagesphären. Den Schwerpunkt legt er auf das Deutsche Reich und seine Weltpolitik. Er kennzeichnet die kriegstreiberische Politik der Reichsregierung in der Julikrise 1914, behandelt die militärischen und innenpolitischen Entwicklungen der Jahre 1914 bis 1918, untersucht die Kriegszieldebatte, die Entfaltung der Antikriegsopposition, die Kriegswirtschaft sowie Alltag und Kultur im Krieg.

    Moderation: Arnold Schölzel (jW)
    Eintritt: 5,00 €
    ermäßigt: 3,00 €

    Um Anmeldung zur Veranstaltung unter 030/53 63 55- 56 oder mm@jungewelt.de wird gebeten.

    23.09.2014, Beginn 19:00 Uhr

    27.09.2014: Schnäppchen DDR

    Bild 1

    Die deutsche Vereinigung und die Zukunft Europas

    Tageskonferenz u.a. mit dem
    Autoren Vladimiro Giacché,
    Otto Köhler
    Heiner Rubarth - ehemaliger Generaldirektor vom Elektromaschinenbau-Kombinat Dresden

    Lesung : Angela Hobrig

    Eine Konferenz in Kooperation mit der Marx-Engels-Stiftung



    Eintritt (inklusive Imbiss):
    12,00 €
    ermäßigt : 8,00 €

    Um Anmeldung zur Veranstaltung unter 030/53 63 55- 56 oder mm@jungewelt.de wird gebeten.

    27.09.2014, Beginn 11:00 Uhr

    30.09.2014: Herbst 89

    Bild 1

    Buchvorstellung mit den Autor Egon Krenz

    Die bewegten Zeiten – eine Rückschau. Im Oktober 1989 wurde Egon Krenz an die Spitze der DDR gestellt. Er sollte eine Wende einleiten. Doch das Staatsschiff trieb bereits kieloben. Nach 50 Tagen demissionierte der Staats- und Parteichef Honeckers Rücktritt, die Öffnung der Grenze, Kohls Angebot, Gorbatschows Lavieren. Krenz erlebte die rasanten Veränderungen an exponierter Stelle. Dieses einzigartige zeitgeschichtliche Dokument erscheint zum 25. Jahrestag des Mauerfalls neu, ergänzt um ein umfangreiches aktuelles Interview, in dem sich Egon Krenz zu Gegenwart und Vergangenheit äußert.

    Moderation: Arnold Schölzel (jW)

    Eintritt: 5,00 €
    ermäßigt: 3,00 €

    Um Anmeldung zur Veranstaltung unter 030/53 63 55- 56 oder mm@jungewelt.de wird gebeten

    30.09.2014, Beginn 19:00 Uhr

 

Zum Seitenanfang

Aktuelle Angebote und Hinweise der jungen Welt

|
|
|

Von Lesern empfohlen:

Top 20 der letzten...
12 Monate / 48 Stunden

LPG

Die junge Welt wird von 1588 Genossinnen und Genossen herausgegeben. (Stand: 04.09.2014)

Termine

Newsletter

Newsletter Abonnieren