Online Spezial: Free Gaza

Erstes Schiff der »Free Gaza«-Flottille trotz Verbots erfolgreich ausgelaufen

05.07.2011, 12:18 Uhr

Erstes Schiff der »Free Gaza«-Flottille trotz Verbots erfolgreich ausgelaufen

Als erstes Schiff der geplanten Hilfsflottille für den Gazastreifen soll die französische »Dignité al Karama« trotz des Auslaufverbots der griechischen Behörden erfolgreich in See gestochen sein.

Das Schiff habe in der Nacht zum Dienstag mit acht Aktivisten an Bord griechische Gewässer verlassen und sei auf dem Weg in den Gazastreifen, erklärten die Organisatoren in Paris. An Bord sei auch der populäre Linkspolitiker und Ex-Präsidentschaftskandidat Olivier Besancenot.

Aus welchem Hafen das Schiff in See gestochen ist, wollten die Aktivisten nicht sagen. Zudem war bereits am 30. Juni – noch vor dem am Freitag verhängten Auslaufverbot – gemeldet worden, die »Dignité al Karama« sei unterwegs zum gemeinsamen Treffpunkt in internationalen Gewässern. Zwischenzeitlich hieß es, das Schiff sei »an einem sicheren Ort«.

Drei Schiffe der Flottille waren seit Freitag mit ihren Auslaufversuchen aus verschiedenen griechischen Häfen gescheitert.

(jW)