Online Spezial: Free Gaza

»Tahrir«-Passagiere in Agios Nikolaos dürfen Schiff nicht verlassen

04.07.2011, 19:57 Uhr

»Tahrir«-Passagiere in Agios Nikolaos dürfen Schiff nicht verlassen

Agios Nikolaos. Die rund 50 Passagiere der »Tahrir«, die am späten Nachmittag von der griechischen Küstenwache nach dem Verlassen des Hafens von Agios Nikolaos geentert und zurück in den Hafen geschleppt wurde, dürfen zur Zeit das Schiff nicht verlassen. »Wir sind sozusagen kollektiv festgenommen«, teilte der jW-Korrespondent an Bord um 19.50 Uhr mit.

Zwei Aktivisten aus Kanada und Australien, die versucht hatten, die Küstenwache am Auslaufen zu hindern, indem sie sich mit einem Kajak quer stellten, würden außerdem vermißt. Sie seien vermutlich festgenommen, die Polizei gebe aber keine Informationen heraus.


Die »Tahrir« hatte als drittes Teilnehmerschiff der »Free Gaza«-Flottille versucht, ohne Genehmigung einen griechischen Hafen zu verlassen. Am Freitag hatte die Regierung in Athen ein Auslaufverbot für Schiffe nach Gaza verhängt und dies offiziell mit der israelischen Seeblockade begründet. Der Kapitän des US-Teilnehmerschiffs, das am Freitag vor Piräus gestoppt worden war, soll morgen vor Gericht angehört werden. Am Sonntag hatte das spanische Schiff »Gernika« erfolglos versucht, den Hafen von Hania auf Kreta zu verlassen.

Der ursprüngliche Kapitän der »Tahrir« war bei dem Auslaufversuch in Agios Nikolaos nicht an Bord. Wer der Ersatzmann war, wird zur Zeit nicht bekannt gegeben. (jW)