Aus: Ausgabe vom 15.03.2016, Seite 8 / Ansichten

Bushaltestelle des Tages: La Torre d’Oristà

busfahrplan.jpg

Sage niemand, das katalanische Dorf La Torre d'Oristà unweit von Barcelona wäre nicht mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erreichen. Es gibt einen Bus! Das Unternehmen Sagalés betreibt die Linie ganz regulär. Gut, die Verbindung verkehrt nicht stündlich – aber das ist bei einer Gemeinde von 250 Einwohnern vielleicht ja noch nachvollziehbar. Auch täglich gibt es die Verbindung nach Prats und Sant Feliu nicht, sondern nur montags. Allerdings auch nicht jeden Montag: Der Bus fährt jährlich am ersten Montag im März. Einmal im Jahr! So steht es auch ganz offiziell im Busfahrplan, der im Internet abrufbar ist.

Darüber gestolpert ist am gestrigen Montag ein Journalist der Tageszeitung El Periódico, der die Geschichte offenbar im Lokalblättchen La Rella entdeckt hatte. Wie er schreibt, ist der Fahrer des Busses schon daran gewöhnt, die sinnlose Tour alle zwölf Monate zu fahren – insgesamt drei Stunden kurvt er zwischen dem Dorf und den anderen Stationen hin und her, wartet brav an den Haltestellen und bringt sein Gefährt – das Platz für 16 Fahrgäste hat – nach getaner Arbeit zurück auf den Betriebshof. Mitfahrer hat er normalerweise keine, die Einwohner von La Torre d'Oristà ignorieren ihre Anbindung an den Fernverkehr, obwohl sie mit Sagalés ja (mit Umsteigen) sogar auf Pilgerfahrt nach Lourdes gehen könnten. Aber »ein Bus pro Jahr bringt gar nichts«, zitiert El Periódico einen Einwohner.

Der Hintergrund des absurden Theaters ist mal wieder ein knallhart ökonomischer. Das Unternehmen will die Konzession für die Strecke nicht verlieren, denn man weiß ja nie: Vielleicht siedelt sich da irgendwo ein Großkonzern an, und die Einwohnerzahl vervielfacht sich – dann wäre die Route plötzlich sehr lukrativ. Also erfüllt Sagalés exakt das, was die Konzession verlangt und hält den Betrieb aufrecht. Einmal im Jahr, na und? Die Dorfbewohner könnten den ersten Montag im März ja zum Feiertag erklären und das Gefährt mit einer Musikkapelle begrüßen. (scha)

Lesen und lesen lassen (Login erforderlich) Ich will auch!
Mehr aus: Ansichten