Nach Terminen suchen:

29.01.2019: geDRUCKtes - Lesung und Gespräch mit Gesine Lötzsch und Wolfgang Engler

30 Jahre Deutsche Einheit.
Was wurde erreicht und was wurde versäumt? Mit dem Jahr 1989 beginnt für die Ostdeutschen nicht nur ein neues Leben, sondern gleichsam eine neue historische Epoche. In der sogenannten Nachwendezeit lagen Glück und Unglück dicht beieinander: Freiheit und Massenarbeitslosigkeit. Demokratie und ein radikaler Wertewandel, der eine immense Anpassungsleistung verlangte. Aber wer sind die Ostdeutschen heute? Was haben die Erfahrungen der vergangenen drei Jahrzehnte mit ihnen gemacht? Und warum haben so viele bei der Bundestagswahl 2017 für die AfD gestimmt?

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erforderlich: werktags telefonisch unter 030/22 77 17 87
oder per E-Mail an: gedrucktes@die-linke.de

Veranstaltet durch: Partei DIE LINKE

18:00 Uhr

Rosa-Luxemburg-Saal im Karl-Liebknecht-Haus
Kleine Alexanderstraße 28
10178 Berlin
Weitere Infos: https://gedrucktes.die-linke.de/start/