Nach Terminen suchen:

11.12.2018: Flüchtlingsgespräche von Bertolt Brecht (Auszüge)

Szenische Lesung mit Nolundi Tschudi (Theater Gera/Altenburg) und Schauspieler Ulrich Milde 1940: In der Bahnhofsrestauration von Helsingfors sitzen zwei Männer. Beide sind sie auf der Flucht und unterhalten sich, sich ab und zu vorsichtig umschauend, über Politik, Asyl, Pässe und den “Wieheißterdochgleich”. Bertolt Brecht schrieb diesen Dialog, noch während er selbst vor den Nationalsozialisten floh. In ihm vereinigt er seine Fluchterfahrungen und seine Überlegungen über eine andere Welt. Beide Perspektiven sind heute aktueller denn je.

Veranstaltet durch: RLS THüringen + Geraer Gespräch

18:00 Uhr

Stadtmuseum
Museumsplatz 1
07545 Gera
Weitere Infos: http://th.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/IULIW/fluechtlingsgespraeche-von-bertolt-brecht/