Nach Terminen suchen:

20.11.2018: Lachend überleben lernen – von der Ermutigung aus jüdischen Witzen

Der jüdische Witz hat einen besonderen Platz in der Weltliteratur: Er lebt vom Wortspiel und enthält stets eine politisch, religiös oder sozial herausfordernde Kritik. Das gemeinsame Lachen blamiert nicht, sondern verbindet. Jüdische Witze waren durch die Jahrhunderte Protest gegen Ausgrenzung, eine unentbehrliche verbale Waffe nicht nur gegen fanatische Verfolger, sondern auch in Konflikten untereinander. Referent: Prof. Dr. Heinrich Fink Moderation: Dr. Siegfried Wein

Veranstaltet durch: Helle Panke

10:00 Uhr

Karl-Liebknecht-Haus
Kleine Alexanderstr. 28
10178 Berlin
Weitere Infos: https://www.helle-panke.de/de/topic/3.veranstaltungen.html?id=2525