Nach Terminen suchen:

27.11.2018: Abweichende Meinungen – Arnold Zweig in der DDR

Seine beste Zeit hatte Arnold Zweig in der DDR. Seine Bücher erschienen in hohen Auflagen. Aber man strich in seinen Manuskripten herum und druckte auch nicht alles. Er nahm es resigniert hin. Und blieb dennoch unberechenbar und unbequem. In seiner Stasi-Akte steht, er sei ein komplizierter, bürgerlicher Mensch gewesen. Referent: Klaus Bellin Moderation: Marilies Müller

Veranstaltet durch: Helle Panke

10:00 Uhr

Karl-Liebknecht-Haus
Kleine Alexanderstr. 28
10178 Berlin
Weitere Infos: http://www.helle-panke.de/topic/3.html?id=2526