Nach Terminen suchen:
junge-Welt-Ladenlokal

12.06.2018: Arno Mohr – Frühe Druckgrafik 1945-1955

0612-mohr.png

Midissage mit Podiumsdiskussion
Gäste: Harald Kretzschmar, Andreas Wessel

Die Kunst der frühen Jahre*

Die Situation der Künstler in der SBZ und der frühen DDR waren gekennzeichnet von der Bewältigung persönlicher Erlebnisse in Gefangenschaft, Krieg oder Exil, der Aufbruchstimmung bei der Errichtung einer neuen Gesellschaft und bald auch von Ernüchterung. Arno Mohr (1910-2001) stand mitten in diesen Zeitenstrudeln: 1946 Mitbegründer der Kunsthochschule Weißensee, 1950 Mitbegründer und stellvertretender Vorsitzender des Verbandes Bildender Künstler, im Gründungsjahr der Akademie der Künste schon Kandidat für die Mitgliedschaft (er wurde es erst 20 Jahre später). Aber auch heftigste Angriffe auf ihn als „Formalist“, Zerstörung des Wandbildes „Metallurgie Hennigsdorf“, 1953 Entlassung als Hochschullehrer. Leben und Werk Arno Mohrs können uns einiges lehren über das Verhältnis von Kunst und Macht.

Moderation: Arnold Schölzel (jW)

*nach Karl Max Kober (1989)

Veranstaltet durch: Tageszeitung jW

19:00 Uhr

jW-Ladengalerie
Torstraße 6
10119 Berlin
Weitere Infos: www.jungewelt.de