Nach Terminen suchen:

06.05.2018: Wie man das Hochrad zähmt - Eine literarische Fahrrad-Tour

Die Laufmaschine des Freiherrn von Draus machte den Anfang. Es folgten das Tretkurbelvelocyped, das Hochrad, das Niederrad. Wie diese Erfindungen immer größere Kreise zogen, den Alltag revolutionierten, fand auch Einfahrt in die Literatur. Mark Twain karikierte die Tücken des Drahtesels, A. C. Doyle ließ Sherlock Holmes eine verdächtige Fahrradspur verfolgen, Emile Zola feierte die Emanzipation der radelnden Frau. Das Lob dieser Art der Fortbewegung setzt sich - etwa mit Bartolinis "Fahrraddieben", Uwe Timms "Mann auf dem Hochrad" - bis in die Gegenwart fort, in der das Fahrrad mehr denn je als Zukunftschance begriffen wird.
Ein vergnüglicher, tempo- und kurvenreicher Sonntagvormittag.

Veranstaltet durch: Heinrich Heine Salon e.V. + zakk

10:45 Uhr

zakk
Fichtenstraße 40
40233 Düsseldorf
Weitere Infos: heine-salon.de