Nach Terminen suchen:

24.11.2017: Symposium in Erinnerung an Herbert Schui (24.-26.11.17)

Herbert Schuis Schaffen zielte auf eine lebenswerte Zukunft für alle Menschen, die Verwirklichung von Demokra­tie als Alltagsprinzip und eine emanzipatorische Kultur, kurz: eine menschliche Gesellschaft. Das Symposium steht daher unter dem Motto „‘...alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist.‘ – Perspektive nach der neoliberalen Hegemonie“. In Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Workshops wird sich mit aktuellen ökonomischen, sozialen und politischen Herausforderungen auseinandergesetzt werden. ReferentInnen sind u.a. Werner Goldschmidt, Stephanie Blankenburg, Klaus Ernst, Olaf Walther, Lucas Zeise, Rudolf Hickel, Kristian Glaser, Sebastian Chwala, Norman Paech, Fabio de Masi, Ingar Solty, Rainer Volkmann und Torsten Bultmann. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung: schui-symposium@posteo.net. Für das Programm sowie weitere Hinweise siehe: http://fsr-sozialoekonomie.de/schui-symposium/.

Veranstaltet durch: FSR Sozök., FSR Erzwiss., Norman Paech, Ute und Florian Schui

18:00 Uhr

Uni Hamburg, Fachbereich Sozialökonomie
Von-Melle-Park 9
20146 Hamburg
Weitere Infos: fsr-sozialoekonomie.de/schui-symposium/