Nach Terminen suchen:

17.11.2017: Von Lateinamerika lernen... ?

Vortrag: Pedro Paez (Ecuador) über die konservative Restauration in Lateinamerika und die Chancen für ein alternatives Währungs- und Finanzsystem.

Mit großem Interesse in der ganzen Welt wurden in der Vergangenheit die vielen fortschrittlichen Ansätze einer alternativen Wirtschafts- und Sozial­politik auf dem südamerikanischen Kontinent verfolgt. Inzwischen ist Er­nüchterung eingetreten. In Argentinien und Brasilien sind erneut konserva­tive Kräfte an der Macht. Auch in Peru und Paraguay sind die Linksregie­rungen abgewählt. In Venezuela steht Präsident Nicolás Maduro unter star­kem Druck der Oberschicht und der USA. Auch in Ecuador gibt es erhebli­che Unruhe innerhalb der gemäßigt linken Regierung Morenos.
Wie ist die aktuelle Lage der globalen Finanzmärkte und die bisherigen Erfolge und die Chancen für Al­ternativen zum Neoliberalismus in Lateinamerika zu bewerten?
Der Referent war u.a. ehemaliger Wirtschaftsminister Ecuadors und fünf Jahre Leiter der Marktauf­sichtsbehörde.

Veranstaltet durch: Attac Leipzig und SDS Leipzig

18:00 Uhr

Universität Leipzig
Universitätsstraße 1
04107 Leipzig
Weitere Infos: www.globale-leipzig.de