Nach Terminen suchen:

06.10.2017: "Franco vor Gericht: Das spanische Nürnberg?" Doku & Diskussion

Justiz und Politik in Spanien möchten die Franco-Zeit verdrängen. Jeder Versuch einer juristischen Aufarbeitung wird verhindert. Etwa 90 Prozent aller Minister der Nach-Franco-Zeit stammten aus Familien höherer franquistischer Militärs und Funktionäre. Vergleichbar mit den ersten dreißig Jahren der Bundesrepublik, sind Richter und vor allem die konservative Volkspartei voll mit Neu- und Altfranquisten. Überall dort, wo die PP regiert, werden fast keine Ausgrabungen von Massengräbern genehmigt.
Die argentinische Justiz und die Untersuchungsrichterin María Servini bearbeiten tausende Klagen, haben internationale Haftbefehle ausgestellt und hoffen darauf, die Beschuldigten verhören zu dürfen. Ein mögliches Gerichtsverfahren in Buenos Aires könnte somit zum letzten großen Prozess gegen eine europäische faschistische Diktatur des 20. Jahrhunderts werden und stellt sich damit in die Tradition der Nürnberger Prozesse. Die Anklageschrift spricht von einem geplanten Völkermord und beruft sich dabei u.a. auf die bereits 1946 von den UN ausgesprochene scharfe Verurteilung des Franco-Regimes als illegal und in einer Reihe stehend mit den Regimen von Hitler und Mussolini. Diese hatten den Putsch Francos gegen die vom Volk gewählte und legitimierte Zweite Republik massiv unterstützt und tragen so eine Mitschuld an den Verbrechen.

In der Veranstaltung wird der Rohschnitt des Dokumentarfilms "Franco vor Gericht: Das spanische Nürnberg?" gezeigt. Die Endfassung (90 Min.) kommt 2018 in die Kinos.

Im Anschluss an den Film diskutieren wir mit den RegisseurInnen Dietmar Post und Lucía Palacios.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Verein „Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik 1936-1939 (KFSR)" und "play loud! productions", mit Unterstützung der Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte Berlin sowie der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Veranstaltet durch: Helle Panke

18:30 Uhr

Haus der Demokratie und Menschenrechte
Greifswalder Str. 4
10405 Berlin
Weitere Infos: www.helle-panke.de/topic/3.html?id=2355