Nach Terminen suchen:

28.09.2017: Die Republik im Wahlmarathon

Es gibt das Recht zu wählen als das aktive und gewählt zu werden als das passive Wahlrecht. Einzelheiten wie Staatsbürgerschaft, Mindestalter etc. werden durch Wahlgesetze geregelt. Der Wahlmarathon 2017 startete frühzeitig, mit ziemlicher Heftigkeit. Er begann im Februar mit der Wahl eines neuen Bundespräsidenten. Über das Jahr verteilt folgten drei Landtagswahlen sowie weitere Wahlen auf kommunaler Ebene – und nun im September das große Finale: die Wahl des Bundestages. Parteien wenden sich mit ihren Wahlprogrammen an die potentielle Wählerschaft und die entscheidet, was und wer gewählt wird. Somit trägt der Wähler ein gerüttelt Maß an Verantwortung dafür, dass im Staat gleiches Recht für alle gilt, dem sozialen Fortschritt Gerechtigkeit widerfährt, Bildung, Arbeit, bezahlbares Wohnen das Leben der Bürger verbessern, Not und Armut überwunden werden. Vor allem aber: Frieden erringen und bewahren – hier wie überall auf der Welt. Dazu ist Wählen Pflicht. Referentin: Dr. Gesine Lötzsch, MdB Moderation: Marlene Vesper

Veranstaltet durch: Helle Panke

15:00 Uhr

Helle Panke/Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin
Weitere Infos: www.helle-panke.de/topic/3.html?id=2211