Nach Terminen suchen:

21.04.2017: Soziale Kämpfe in schwierigen Zeiten

Soziale Kämpfe in schwierigen Zeiten: Schwindende Spielräume für Zivilgesellschaft in Brasilien

Seit der Machtübernahme der Regierung Temer im letzten Jahr durch ein umstrittenes Amtsenthebungsverfahren ist in Brasilien die Lage für zivilgesellschaftliche Akteure deutlich schwieriger geworden. Die neoliberale Sparpolitik der amtierenden Regierung, die soziale Errungenschaften der letzten Jahrzehnte kassiert, verstößt gegen Menschenrechte und internationale Verpflichtungen, die Brasilien eingegangen ist. Wie gehen die sozialen Bewegungen und Organisationen mit der reaktionären Offensive um? ...

Mit:
Verena Glass (Journalistin, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Brasilien)
Kelli Mafort (Bundeskoordination, Landlosenbewegung MST, Brasilien)
Barbara Unmüßig (Vorstand, Heinrich-Böll-Stiftung, Deutschland)

Moderation: Luciano Wolff (Leiter des Referats Südamerika, Brot für die Welt, Deutschland)

Simultanübersetzung: Portugiesisch/Deutsch

Veranstaltet durch: Heinrich-Böll-Stiftung, Kooperation Brasilien e.V. und Weitere

18:30 Uhr

Heinrich-Böll-Stiftung
Schumannstr. 8
10117 Berlin
Weitere Infos: calendar.boell.de/de/event/soziale-kaempfe-schwierigen-zeiten