Nach Terminen suchen:

17.05.2017: Israels Staatsräson und der Nahostkonflikt

Die historische Krisenregion des Nahen Ostens ist mit der Gründung Israels 1948 noch komplexer geworden. Der jüdisch, arabische Konflikt ist ein Motor für die permanenten Auseinandersetzungen in der Region. Wo liegen die Ursachen dieser Dauerkrise? Die Referentin analysiert die Bedeutung der Gründungsmythen Israels und jhren Einfluss auf die Politik Israels bis heute. Gibt es Wege zu einer friedlichen, dauerhaften Lösung des Konflikts, insbesondere zwischen Israelis und Palästinensern?

Die Referentin Dr. Tamar Amar-Dahl ist in Israel aufgewachsen und arbeitet seit 2009 als Historikerin an verschiedenen deutschen Instituten.

Veranstaltet durch: Friedensforum 1

19:00 Uhr

VHS
Burgplatz 1
45127 Essen
Weitere Infos: www.essener-friedensforum.de/