Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben

Regio: Angola

  • 03.12.2016
    Geschichte

    Anno … 49. Woche

  • 29.11.2016
    Ausland

    Ein Freund und Genosse

    Trauer um Fidel Castro: In Afrika wird vor allem an die Solidarität Kubas erinnert

    Volker Hermsdorf
  • 30.03.2016
    Abgeschrieben

    Abgeschrieben

  • 22.02.2016
    Titel

    Zum Schweigen verurteilt

    Nach fast 44 Jahren in Isolationshaft ist der US-Gefangene Albert Woodfox frei. Auf Feststellung seiner Unschuld muss er verzichten

    Jürgen Heiser
  • 16.02.2016
    Feuilleton

    Ins Leere stoßen

    Liebe, Krieg und portugiesischer Kolonialismus: »Cartas da ­guerra« im Wettbewerb

    Kai Köhler
  • 07.12.2015
    Thema

    Politik des Massenmords

    Vor 40 Jahren überfiel der indonesische Diktator Suharto mit US-Duldung Osttimor. Nach Rücktritt des Tyrannen und einem Unabhängigkeitsreferendum in der Kolonie richtete 1999 sein Militär dort erneut ein Blutbad an. Insgesamt starb ein Viertel der Bevölkerung

    Rainer Werning
  • 10.08.2015
    Feuilleton

    Plattenbau als Mikrokosmos

    Der angolanische Schriftsteller Ondjaki erzählt vom Zerfall seiner Heimat

    Gerd Bedszent
  • 14.03.2015
    Geschichte

    Souverän – und ausgeplündert

    Am kommenden Samstag feiert Namibia 25 Jahre Unabhängigkeit. Der Staat ist stabil, doch Farmland und Wirtschaft sind noch immer in den Händen der alten Eliten

    Christian Selz