Wochenendbeilage

18.02.2017
Immer wieder ein neuer Kontext: Die Berliner Volksbühne ironisiert 2015 ihren für 2017 vorgesehenen Intendantenwechsel
XYZ-Waffe

Der Gebrauchswert des Dramas

Eine unzeitgemäße Zukunft (Teil 1 von 2)

Von Jakob Hayner
18.02.2017
Karikatur aus dem Jahr 1904: Ein Öltank der Standard Oil als Krake, dessen Tentakel nach der Stahl-, Kupfer- und Werftindustrie sowie dem Kapitol in Washington greifen

Klassiker: Schwarze Sorge

Friedrich Engels äußerte sich 1888 über Sinn und Unsinn von Schutzzöllen und Protektionismus in den USA (Teil II und Schluss)

Von Friedrich Engels
18.02.2017

Der schwarze Kanal: Der Papst ist schuld

Geht es nach der FAZ, hätte Venezuelas Opposition die Regierung fast gestürzt – wäre nicht der Vatikan gewesen

Von André Scheer
18.02.2017
Flughafen Berlin-Schönefeld, 4. Oktober 1967: Eine Interflug-Stewardess stellt das neue Winterkostüm der DDR-Fluggesellschaft für das weibliche Bordpersonal vor

DDR-Industrie: Ein Industriestaat wird zertrümmert

Die DDR-Wirtschaft basierte auf sozialistischem Eigentum, also nach kapitalistischen Maßstäben auf einem Verbrechen. Das wird seit 1990 gesühnt

Von Arnold Schölzel
18.02.2017

Pol & Pott: Frittierte Bananenkrapfen

Die meisten Geschichten, die in Hotels spielen, handeln von den Gästen. Dabei kann man über Menschen, die im Hotel arbeiten, interessante Dinge erfahren. »Kleine schmutzige Tricks« handelt von ihnen.

Von Ina Bösecke
18.02.2017
Seit vielen Jahren wird mehr Härte gegen junge Straftäter gefordert, die zum Beispiel hier in der Justizvollzugsanstalt Köln-Ossendorf inhaftiert sind. Über ihre Resozialisierung macht sich kaum jemand Gedanken

Wochenendgespräch: »Aus Wohltätigkeit muss politisches Handeln werden«

Gespräch mit Klaus Jünschke. Über Isolationsfolter und einen Klassenkampf, den die Linke nicht erkennt

Interview: Markus Bernhardt
04.02.2017
Donald Trump beim »Nationalen Gebetsfrühstück» am 2. Februar in Washington: »Wir werden von jeder Nation der Welt ausgenutzt, so gut wie. Das wird nicht mehr passieren.« (Foto vom 15. September 2015 im Hafen von Los Angeles, Kalifornien)

Klassiker: Fabrikation von Fabrikanten

Friedrich Engels äußerte sich 1888 über Sinn und Unsinn von Schutzzöllen und Protektionismus für die USA (Teil I)

04.02.2017

Der schwarze Kanal: Hitler im Weißen Haus

Jakob Augstein sieht bei Spiegel online die USA zur Diktatur werden

Von Arnold Schölzel
04.02.2017
Die historische Wahrheit verteidigen: ­Moisej ­Fajnitskij hat die ­ganze Blockade mit durchgemacht

Zeitzeugen: Die unbeugsame Stadt

Der Hölle entronnen. Die »Blockade-Kinder« von Leningrad sind die letzten, die ein unvorstellbares Kriegsverbrechen der Wehrmacht bezeugen können

Von Alexandre Sladkevich
04.02.2017

ABC-Waffe: Blaufiguration

Der Sommer war seltsam gewesen und launisch. Die Frau, die ich liebte, hatte mir nach einer kurzen, harten Affäre eröffnet, dass sie nicht in mich verliebt sei.

Von René Hamann
04.02.2017

Pol & Pott: Gelbe Erbsen mit Garam Masala

Das sind die drei Rollen, die damals wie heute für Migranten in der westlichen Welt vorgesehen sind: armer Intellektueller, tüchtiger Arbeiter, windiger Drogendealer. Omar passt aber in keine dieser Sparten.

Von Ina Bösecke
04.02.2017
»We are Union« – »Wir sind die Gewerkschaft«. Ein landesweiter Ak­tionstag der australischen Beschäftigten mit einer großen und vor allem kämpferischen Demonstration in Mel­bourne am 5. März 2015

Wochenendgespräch: »Wir sind nur mit Abwehrkämpfen beschäftigt«

Ein Gespräch mit Alice Keys. Über Arbeitsbedingungen in Australien, Gewerkschaftsarbeit und die anhaltende Diskriminierung der Aborigines

Interview: Clemens Wagner
28.01.2017
Verheerend: Der Hurrikan »Matthew« verwandelte im Oktober 2016 die Stadt Jeremie in einen Trümmerhaufen

Armenhaus: Schatten über Haiti

Nach mehr als 200 Jahren Unabhängigkeit finden sich im von Katastrophen gezeichneten Karibikstaat weiter nur Funken der Hoffnung

Von Hilmar König
28.01.2017
Plattes Spekulieren auf die Plattheit der Massen (US-Präsident Donald Trump präsentiert ein von ihm unterzeichnetes Dekret – Washington, 24.1.2017)

Klassiker: Ernsthafter Hanswurst

Mit Plattheiten und Maskeraden an die Staatsspitze: Karl Marx schilderte 1852 im »18. Brumaire des Louis Bonaparte« den Putsch vom Dezember 1851 in Frankreich

28.01.2017

Der schwarze Kanal: Verschweigen und vernebeln

Die EU leistet sich eine »East Strat Com Task Force« mit Hauptsitz in Tallinn, Estland. Ihre Aufgabe ist es, »russische Desinformation« zu entlarven.

Von Reinhard Lauterbach
28.01.2017
Während des spanischen Bürgerkriegs: Kurt Stern als Politkommissar der XI. Internationalen Brigaden (mit Martha Gellhorn)

jW-Wochenendgeschichte: Dann sehe ich die Linie

Im Jahre 1960 wurde beschlossen, eine deutsche Fassung von Joris Ivens’ »The Spanish Earth« (1937) herzustellen. Doch was wusste das Publikum vom Spanischen Bürgerkrieg und von Ivens?

Von Günter Jordan
28.01.2017

Pol & Pott: Marinierte Schweinekoteletts

»Unternehmen Petticoat« spielt im Zweiten Weltkrieg zu Beginn der Schlacht um die Philippinen. Hier geht es in erster Linie um Versorgungsengpässe.

Von Ina Bösecke
28.01.2017
Ein Entwurf Bruno Flierls aus dem zweiten Semester an der Hf BK: zweistöckiges Einfamilien-Reihenhaus in perspektivischer Darstellung, 1949

Wochenendgespräch: »Die DDR hat kein ›anderes Berlin‹ gebaut«

Gespräch mit Bruno Flierl. Über das »Stadion der Weltjugend«, Städtebau in Ost und West und Wohngebiete als sozialer Raum

Interview: Frank Schumann
21.01.2017
Gabriele Mucchi (M.) im Januar 1983 in einer Ausstellung seiner Werke im Alten Museum in Ostberlin. 150 Werke waren dafür ausgewählt worden, darunter 90 Gemälde. Links sein »Porträt der Reisarbeiterin Ada« (1954)

jW-Wochenendgeschichte: Was für ein Stoff bot sich da!

Da sah Ivens, dass es das, was er »militanten Realismus« nannte, nicht nur auf seinem Gebiet und in der Literatur gab, sondern auch in Malerei und Grafik.

Von Günter Jordan
21.01.2017
Mehrwert »beim Daimler« schaffen: Fabrik in Rastatt am 22. Januar

Klassiker: Aneignung unbezahlter Arbeit

Im Januar 1877 begann der ­sozialdemokratische Vorwärts mit der Veröffentlichung des ­»Anti-Dühring« von Friedrich Engels (Teil 4 und Schluss)

21.01.2017

Pol & Pott: Apfel-Calvados-Kuchen

Traurig und hoffnungslos wäre wohl gegangen, denn dann kann man immer noch von der ewigen, romantischen Liebe träumen. Aber eine Liebe, die auflodert, erlischt, aufflackert, erlischt und wieder aufflackert?

Von Ina Bösecke
21.01.2017
Die »Internationale« bleibt Programm

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Internationalität, Vielfalt, Mut zur Veränderung

Die XXII. Rosa-Luxemburg-Konferenz fand in einem Land statt, das wieder Zentrum reaktionärer Politik und Ideologie zu werden droht

Von Arnold Schölzel
21.01.2017

Der schwarze Kanal: Der neue deutsche Ton

Im Stil, in dem FAZ-Herausgeber Berthold Kohler über Donald Trump schreibt, redeten einst die höheren deutschen Stände von Hitler, nachdem sie ihn zum Reichskanzler gemacht hatten.

Von Arnold Schölzel
21.01.2017
Berlin, 3. Dezember: Protest vor der Bundestagsabstimmung über die deutsche Beteiligung am Syrien-Krieg

Wochenendgespräch: »Thema innere Sicherheit nicht AfD überlassen«

Gespräch mit Sahra Wagenknecht. Über die Rolle Russlands in Syrien, eine Koalition mit SPD und Bündnis 90/Die Grünen und Kritikfähigkeit innerhalb ihrer eigenen Partei

Interview: Claudia Wrobel
14.01.2017
Berlin, 7. September 2010: Die 1986 aufgestellte Bronzeskulptur von Friedrich Engels im Marx-Engels-Forum am Berliner Rathaus wird wegen des Ausbaus einer U-Bahnlinie umgesetzt

Klassiker: Wissenschaft vom Gesamtzusammenhang

Im Januar 1877 begann der ­sozialdemokratische Vorwärts mit der Veröffentlichung des »Anti-Dühring« von Friedrich Engels (3)