Schwerpunkt

22.02.2017
Lehrerinnen werden laut: Immer wieder gehen sie für bessere Bezahlung und anständige Arbeitsbedingungen auf die Straße wie hier am 12. Mai 2016 in Berlin
Lehrermangel

Brennpunkt ist überall

Lehrer sind knapp, überfordert und schlecht bezahlt. Doch vielerorts regt sich Protest

Von Ralf Wurzbacher
22.02.2017
Jochen-Peter Wirths auf einer Veranstaltung des Aktionsbündnisses von sechs nordrhein-westfälischen Elternverbänden zum Projekt Inklusion an Regelschulen am 7. Februar in Düsseldorf

Projekt Inklusion vor die Wand gefahren: »Bei der Inklusion gibt es nur Verlierer«

Elternverbände halten die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention für gescheitert. Gespräch mit Jochen-Peter Wirths

Von Ralf Wurzbacher
21.02.2017
Protest gegen Geert Wilders am Samstag in Spijkenisse

Niederlande: Linken droht Schlappe

Wahlkampfauftakt in den Niederlanden: Sozialisten und Sozialdemokraten drohen Verluste. Künftige Regierungskonstellation völlig offen

Von Gerrit Hoekman
21.02.2017

Niederlande: Der Spalter

Geert Wilders polarisiert mit Hetzparolen. Der Bruch geht durch das Land und durch seine eigene Familie

Von Gerrit Hoekman
20.02.2017
Der Kampf um Wiedergutmachung ist lang. Proteste gegen Berufsverbote am 24. Mai 1986 in Mainz

Radikalenerlass: Treffen der »Radikalen«

5. Konferenz der Betroffenen von Berufsverboten forderte in Hannover »politische, gesellschaftliche und materielle Wiedergutmachung«

Von Claudia Wrobel
20.02.2017

Berufsverbote: »Solch Unrecht darf es nie wieder geben«

Als erstes Bundesland hat Niedersachsen nun eine Beauftragte, um den »Radikalenerlass« aufzuarbeiten. Gespräch mit Jutta Rübke

Von Claudia Wrobel
18.02.2017
Die sangen so schön: Sandow 2016 (Kai-Uwe Kohlschmidt ist der zweite von rechts)

Popmusik: »Wir werden immer eine Institution sein«

Als die DDR unterging, hatten Sandow ihren größten Hit: »Born in the GDR«. Ein Gespräch mit Sänger Kai-Uwe Kohlschmidt

Interview: Christof Meueler
17.02.2017
Agieren auf dünnem Eis: Ensemble des Theaters Plauen-Zwickau während einer Aufführung von »Comeback! Das Karl-Marx-Musical« im November 2013

Blüht was im Osten?: Unten kommt zuwenig an

Die Kunst der Provokation zwischen Fürstenhäusern und Arbeitervierteln: Im ländlichen Südwestsachsen schwelt der Kulturkampf

Von Markus Schneider
17.02.2017

Theater und Orchester: Kultur am Limit

Der Mensch will nicht nur arbeiten, essen und schlafen. Er bedarf gesellschaftlichen und geistigen Inputs und einer sozialen Gemeinschaft.

Von Susan Bonath
16.02.2017
Was ist West, was ist Ost? Zeitungskiosk in Berlin, Hauptstadt der DDR, im Jahr 1990

Blüht was im Osten?: Kein Westleseland

Wie ich vergeblich den »Ost-Spiegel« entwarf, aber am Ende recht behielt

Von Matthias Krauß
15.02.2017
In Leipzig (und anderswo) gingen 2004 Zehntausende gegen die »Agenda 2010« und »Hartz IV« auf die Straße

Gebrochene Biographien: Aufwachen in der Mühle

Ostdeutschland steckt voller Widersprüche. Ehemalige DDR-Bürger erklären, warum es ist, wie es ist

Von Susan Bonath
15.02.2017

Infoblatt: »Solidarität ist unsere einzige Chance«

Der »Leipziger Stachel« macht linke Politik auf sächsischen Straßen. Ein Gespräch mit Maritta Brückner

Interview: Susan Bonath
14.02.2017
Große Flächen wie hier in einem Betrieb nahe Schwerin machen ostdeutsche Agrarbetriebe für Kapitalanleger interessant

Agrarflächen: Landnahme im Osten

Ausgerechnet die im Zuge der Kollektivierung der Landwirtschaft in der DDR entstandenen Betriebsflächen machen ostdeutschen Boden heute zum begehrten Anlageobjekt

Von Jana Frielinghaus
14.02.2017

Pleitekonzern KTG Agrar: Flächen bleiben in der Hand großer Anleger

Ein Ende mit Schrecken gab es für rund 20.000 Anleihegläubiger, die ihr Geld der KTG Agrar SE gegeben hatten. Der Konzern hatte seine Expansion mit Anleihen finanziert. Im Juli 2016 musste er Insolvenz anmelden.

13.02.2017
Kasachische Steppe, 3. September 1978: Waleri Bykowski (l.) und Sigmund Jähn vor der Kapsel »Sojus 29«

Sigmund Jähn 80: »Rehabilitierung wovon?«

Er war 1978 der erste Deutsche im Weltall und fände es reizvoll, es noch einmal zu wagen. Heute wird er 80. Ein Gespräch mit Sigmund Jähn

Von Frank Schumann
13.02.2017
Die erste Zeitung, die Sigmund Jähn nach der Landung in der Hand hielt

DDR-Kosmonaut: Ein richtiger Rentner wurde er nie

Biographische Notizen aus dem Leben von Sigmund Jähn

Von Frank Schumann
11.02.2017
Ostdeutsche Konkurrenz auf dem Weltmarkt ausgeschaltet: Mitarbeiter des SKET in Magdeburg (Juli 1992)

Blüht was im Osten?: Enteignet und betrogen

Wie Helmut Kohls treue Hand den Osten zum Blühen brachte

Von Otto Köhler
11.02.2017
Will sich im Deutungskampf um die Treuhand behaupten: Wolfgang Schäuble (CDU) während eines Regionalparteitags in Stuttgart (März 2000)

Blüht was im Osten?: Bock lässt Bock die Treuhand untersuchen

Ruinöser Ausverkauf oder alternativloser Umbau einer maroden Wirtschaft?

Von Otto Köhler
10.02.2017
Die Übergänge sind fließend: Jannik Brämer, Schatzmeister der AfD-Jugendorganisation »Junge Alternative«, gab bei ­einer Demonstration der »Identitären« am 17. Juni 2016 den Ordner

Neue Rechte: »Die Identitären haben Räume besetzt«

In der neurechten Bewegung sammeln sich nicht mehr nur dumpfe Mitläufer. Das macht sie um so gefährlicher. Gespräch mit Volkmar Wölk

Von Markus Bernhardt
09.02.2017
Steuern senken, um Steuern zu sichern? Wirtschaft und Politik macht sich für Unternehmen stark (Bern, 1.2.2017)

Schweiz: Neues aus dem Steuerparadies

Schweizer Regierung will neue Steuerprivilegien für Unternehmen schaffen. Gegner warnen vor »Beschiss« an Bevölkerung

Von Patricia D’ Incau, Bern
09.02.2017

Schweiz: »Die Zeche bezahlen die normalen Leute«

Bei der letzten Abstimmung zu Unternehmenssteuern wurden der Bevölkerung Milliardenausfälle verschwiegen. Gespräch mit Margret Kiener Nellen

Von Patricia D’ Incau, Bern
08.02.2017
»Die Menschen zuerst«: Die Technikunternehmen des Silicon Valley inszenieren sich gern als Wohltäter (Facebook-Chef Mark Zuckerberg am 30. April 2014 in San Francisco)

Digitalkonzerne: Liberaler Populismus

Das Silicon Valley probt den Aufstand gegen Donald Trump: Die Bosse milliardenschwerer Technikunternehmen inszenieren sich als Verfechter von Demokratie, Antirassismus und queerer Emanzipation

Von Thomas Wagner
08.02.2017

politische Akteure: »Die Besten aus aller Welt anziehen«

Protest gegen den von Donald Trump per Dekret verordneten Einwanderungsstopp: offener Brief des Silicon Valley an das Weiße Haus

Von Thomas Wagner
07.02.2017
Verwundeter Parlamentarier: Ayman Odeh von der progressiven »Gemeinsamen Liste« am 18. Januar in Umm Al-Hiran

Palästina: Systematische Zerstörung

Israel reißt gezielt Häuser und Zelte der palästinensischen Bevölkerung ab. Knesset-Abgeordneter bei Protesten von Soldaten verletzt

Von Karin Leukefeld
07.02.2017

Palästina: »Was in den besetzten Gebieten geschieht, ist schlimmer als Apartheid«

Israel unterdrückt die Palästinenser – viele ehemalige Freiheitskämpfer erinnert dies an das Apartheidsregime. Ein Gespräch mit Farid Esack

Interview: Karin Leukefeld