Schwerpunkt

21.01.2017
Gesammelte Werke der Geheimdienste: Silvia Gingold mit Unterlagen zu ihrer Bespitzelung durch den Verfassungsschutz, 12.1.2017, Justizzentrum in Wiesbaden
Verfassungsschutz

»Ein immenser Aufwand«

Wer sich bei der VVN-BdA engagiert, wird vom Geheimsdienst bespitzelt. Zu Recht, so das Wiesbadener Verwaltungsgericht. Gespräch mit Silvia Gingold

Interview: Markus Bernhardt
20.01.2017
Beste Beziehungen: Bundeskanzlerin Angela Merkel und der ägyptische Präsident Abdel Fattah Al-Sisi (5. September 2016)

Ägypten/EU: Partner oder Erfüllungsgehilfe?

Die EU ist bestrebt, bei der »Migrationsabwehr« im Mittelmeerraum enger mit Ägypten zusammenzuarbeiten. Neben dem Ausbau der militärischen und polizeilichen Zusammenarbeit setzt man dabei auch auf zivile Maßnahmen

Von Sofian Philip Naceur
20.01.2017
Viele Flüchtlinge in Ägypten müssen in heruntergekommenen Vierteln wie dem Kairoer Stadtteil Zabaleen leben (Straßenszene am 4. April 2016)

Ägypten: Angst vor dem Staat

Behörden machen Schutzsuchenden das Leben schwer. Auch syrische Flüchtlinge, die beim Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen registriert sind, sollen bereits abgeschoben worden sein

Von Sofian Philip Naceur
19.01.2017
Die Ruinen im Ostteil Aleppos zeugen von den schweren Kämpfen um jedes Haus

Syrien: Im befreiten Aleppo

Syrien: Wo sind jetzt die westlichen Medienkonzerne und Hilfsorganisationen?

Von Jan Oberg
18.01.2017
Am späten Montag abend protestierten in Berlin Aktivisten gegen den Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD)

Rücktritt von Andrej Holm: Nicht vertrauenswürdig

Auf den Berliner Senat aus SPD, Linken und Grünen sind die Mieterinitiativen der Stadt nicht mehr gut zu sprechen

Von Johannes Supe
18.01.2017

Wohnungsbaupolitik: »Ich sah Möglichkeiten, etwas zu verändern«

Den früheren Berliner Staatssekretär ärgert vor allem, die begonnene Arbeit nicht beenden zu können. Gespräch mit Andrej Holm

Interview: Johannes Supe
17.01.2017
Unbelehrbar: In Wirtschaftsfragen hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht mal für den US-Präsidenten ein offenes Ohr (Berlin, 17. November 2016)

Verhältnis Berlin-Washington: Auf Exporte fixiert

USA sind der größte Abnehmer deutscher Waren. Trotz mehrfacher Warnungen hält Berlin an Außenhandelsstrategie fest

Von Jörg Kronauer
17.01.2017
Produkte der Bayerischen Motorenwerke auf der Automesse in Detroit (9. Januar)

Kfz-Krise?: Maßnahmen gegen Autoimporteure

Trump macht ernst. »35 Prozent Steuern zahlen« müsse in Zukunft, wer im Ausland gebaute Autos in den Vereinigten Staaten verkaufen wolle, kündigte der designierte US-Präsident an

Von Jörg Kronauer
16.01.2017
Bleibt Programm: Gesang der »Internationale« zum Konferenzabschluss

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Keine halben Siege

Neue Tagungsstätte, neuer Besucherrekord: Die Rosa-Luxemburg-Konferenz bleibt sich treu – Internationalismus steht im Vordergrund

Von Arnold Schölzel
14.01.2017
Gefahr von oben: Israelische Kampfjets nehmen wiederholt Ziele in Syrien ins Visier (Flugschau in Israel, 26.6.2016)

Syrien: Raketen auf Al-Mesa

Israel verübt Luftschlag auf Militärflughafen bei Damaskus. Tauziehen um Wasserquellen im Barada-Tal hält an

Von Karin Leukefeld
14.01.2017
Bündnispartner: Der russische Präsident Wladimir Putin (vorne) und sein syrischer Amtskollege Baschar Al-Assad im Oktober 2015 in Moskau

Syrien: Hoffen auf Astana

Islamistische Gruppen drohen mit Boykott von Syrien-Verhandlungen in Kasachstan. Russland und Türkei gehen von Beginn am 23. Januar aus

13.01.2017
Vereidigung der Abgeordneten am 5. Januar in der Nationalversammlung

Venezuela: Alarm in Caracas

Venezuelas Parlament erklärt, Präsident Maduro habe »sein Amt aufgegeben«. Regierungslager wittert Putschversuch

Von André Scheer
13.01.2017
Parlamentspräsident Julio Borges

Venezuela: Kampf der Staatsgewalten

Venezuelas rechte Opposition kontrolliert die Legislative – und hat nicht nur Exekutive und Judikative gegen sich

Von André Scheer
12.01.2017
Quo vadis? Der Linke-Politiker und neue Berliner Staatssekretär für Wohnen, Andrej Holm, während einer Pressekonferenz am 14. Dezember 2016

Berlin: Die mediale Inquisition gegen Andrej Holm

Für Statements zu Andrej Holm fragte man wie üblich bei jenen Leuten nach, von denen man weiß, welchen Senf sie reflexartig aus der Tube pressen.

Von Robert Allertz
12.01.2017
Inszenierte Empörung schlug Andrej Holm nach seiner Berufung zum Staatssekretär entgegen: Podiumsveranstaltung im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg (6. Januar)

Umgang mit Biografien: »Bagatelle dient Disziplinierung«

Mit wohlwollender Förderung seiner Karriere, wie sie vielen Nazis in der BRD zuteil wurde, kann Berlins Staatssekretär Andrej Holm nicht rechnen. Gespräch mit Hans Modrow

Interview: Robert Allertz
11.01.2017
Auch an finanziell weniger gut ausgestattete Musikliebhaber wurde gedacht, allerdings müssen diese das eigens für die Elbphilharmonie komponierte Oratorium selbst singen, wenn sie mit der 3D-Brille auf der Plaza stehen

Elbphilharmonie: Obszöne Zurschaustellung

Angesichts des wachsenden Elends in der Hansestadt, das mit den vielen Zelten der Obdachlosen im Zentrum für jeden sichtbar ist, sind die Ausgaben für den Luxusbau pervers zu nennen

Von Kristian Stemmler
11.01.2017
Die Elbphilharmonie soll eine Art Turbo für den Aufstieg Hamburgs sein

Standortwahn: Das neoliberale Establishment jubiliert

Die Elbphilharmonie wird als eine Art Turbo für den Aufstieg Hamburgs verkauft

Von Kristian Stemmler
10.01.2017
Großkundgebung zum 105. Geburtstag des ANC am Sonntag in Soweto

Südafrika: Jesus und Machtkampf

Südafrikas ANC feiert 105. Geburtstag. Versprechen von radikalem Wirtschaftsumbau verkommen zur Floskel. Kandidatenkür lähmt Partei

Von Christian Selz, Kapstadt
10.01.2017
Südafrikas Präsident Jacob Zuma bei der Kundgebung zum 105. Geburtstag des ANC am Sonntag in Soweto

Jacob Zuma: Vom Hoffnungsträger zum Totengräber

Vor zehn Jahren war Jacob Zuma der Kandidat der Linken. Ein folgenschwerer Fehler

Von Christian Selz, Kapstadt
09.01.2017
Wolken über Ouarzazate: In der marokkanischen Wüste entsteht auch mit deutscher Hilfe ein riesiges Solarkraftwerk (4.11.2016)

Marokko: Von der Sonne geblendet

Von westlichen Konzernen getragene Großprojekte in afrikanischen Ländern versprechen den Menschen das Blaue vom Himmel. Häufig profitiert die Mehrheit der Bevölkerung jedoch kaum von ihnen

Von Christa Schaffmann
09.01.2017
Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier besucht am 22. November 2015 eine Kaffeeplantage in Tansania

Tansania: Vorrang für Agrarindustrie

Schlecht bezahlte Jobs für Tagelöhner statt fester Anstellungen mit einem den Lebensunterhalt sichernden Einkommen: Das landwirtschaftliche Großprojekt SAGCOT zerstört kleinbäuerliche Strukturen

Von Christa Schaffmann
07.01.2017
Zeichentrick statt Dschungelkrieg: Mitglieder der FARC während ihrer Guerillakonferenz im September 2016 in El Diamante

Kolumbien: »Klassenkampf im Frieden führen«

Opfer, Geschlechtergerechtigkeit und Umweltschutz spielen eine wichtige Rolle im Friedensprozess in Kolumbien. Gespräch mit Enrique Santiago

Interview: Carmela Negrete und Ana Barrena Lertxundi
06.01.2017
Polizisten nehmen ihre Position vor der Slivesternacht am Kölner Hauptbahnhof ein, 31. Dezember 2016

Polizeikontrollen: Verständnis und Vorwürfe

Was denken Deutsche und Ausländer am Kölner Hauptbahnhof über die Polizeiaktion an Silvester? Eine Ortsbegehung

Von Marvin Oppong
06.01.2017

Polizei-Slang: Woher kommt der »Nafri«?

Medien, Politiker und »gesundes Volksempfinden« scheinen sich in der Beurteilung der Kölner Polizeitaktik zu Silvester einig.

Von Knut Mellenthin
05.01.2017
Generalleutnant Peter Bohrer (l), und der Oberfehlshaber der US-Streitkräfte in Europa, Generalleutnant Ben Hodges, informierten im Dezember in Osterholz-Scharmbeck über die Verlegung von US-Truppen

NATO-Drehscheibe: Natürlich gegen Russland

Die Panzer kehren zurück. Am morgigen Freitag treffen, wenn alles nach Plan läuft, die ersten Einheiten einer schwerbewaffneten US-Brigade in Bremerhaven ein.

Von Jörg Kronauer