Leserbriefe

14.07.2018
Taro Tatura fotografierte im Frühjahr 2016 im Hamburger Hafen die »Sea-Watch 2«

Retter im Wartestand

»«

12.07.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Wo Brecht falsch lag: Europa hat zwar zu fressen – aber bis dato offensichtlich noch keine Gelegenheit gehabt, sich der Moral zu widmen. «

09.07.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Es ist höchste Zeit, über den eigenen Tellerrand hinauszusehen und Probleme gesamtgesellschaftlich zu verstehen. «

07.07.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Es ist ein Horror, sich vorzustellen, dass diese Menschen erneut in Lager gesperrt werden sollen, ohne Möglichkeit, ihr Recht auf ein Leben in Würde wahrzunehmen. «

05.07.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Deutschlands Terror und Besatzungspolitik im Osten waren das Vorspiel außenpolitischer Strategien, die heute noch volle Gültigkeit haben. «

02.07.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Erpressung, Raub, Demütigung – so funktioniert »Demokratie« im 21. Jahrhundert. Natürlich sind die Griechen allesamt glühende Fans der EU. «

30.06.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Das Prinzip der Macron-Ökonomie: Wenn man den Armen gibt, ist es Vergeudung, wenn man den Reichen gibt, ist es Investition. «

28.06.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Führen wir gemeinsam mit den rumänischen und bulgarischen Kollegen den Kampf um gerechten Tariflohn! Die Solidarität der Arbeiterklasse ist international! «

25.06.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Gibt es im Niemandsland bald Zurückweisungslager? Ja, sie schaffen es gemeinsam, Demokratie, Menschenwürde, Solidarität aus dieser Gesellschaft zu entfernen. «

23.06.2018
»Schweigeblick«: Ein Foto von Milene Zschoche, Blendeteilnehmerin 2017

Fotowettbewerb Blende 2018: Der Blickwinkel entscheidet

»Teilnahmebedingungen und weitere Informationen: http://blende.jungewelt.de/ «

21.06.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Wann wird endlich gegen Täter in Leitungsfunktionen mit der Härte des Gesetzes vorgegangen? Sonst ändert sich an der Vorgehensweise der Polizei nichts. «

18.06.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Kommunisten haben die Ausbeutung der Menschen im Auge und vergessen dabei oft die Ausbeutung der Natur, obwohl die Umwelt zum Überleben genauso wichtig ist. «

16.06.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Das Silicon Valley ist für alles andere als transatlantische Bündnisse. Man kann auch mit den Asiaten kooperieren. Man hat da bereits gute Erfahrungen. «

14.06.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Es ist besser, die Kleinarbeit fortzusetzen, Gruppen aufzubauen, die mit vielen anderen kooperieren. Wenn dies stark forciert würde – wäre die Sammlungsbewegung schon da. «

11.06.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Es reicht nicht, wenn wir nur zur Kenntnis nehmen, dass ein blühendes Syrien mit Frieden zwischen den Religionen auf Initiative der USA in ein Trümmerfeld verwandelt wird. «

09.06.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Es bedarf einer Bewegung von Menschen aus verschiedenen Gruppen, Milieus, Richtungen und Zusammenhängen.«

07.06.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Das Elend der von dieser westlichen geopolitischen Strategie betroffenen Völker, das schließlich durch Verzweiflung und Migration zum Ausdruck kommt, interessiert im Westen nur wenige, aufgeklärte Menschen. «

02.06.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Aber in der aktuellen Weltlage sind Russland und China unbestreitbar die einzigen Kräfte, die sich wirkungsvoll dem Expansions- und Kriegskurs des Westens entgegenstellen können«

31.05.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Alles, was auch nur ansatzweise die Umsätze der Autoindustrie gefährden könnte, gilt hier parteiübergreifend als staatsgefährdend. «

28.05.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Solange wir von Flüchtlingen verlangen, dass sie besser sind als wir, sitzen wir in der Rassismusfalle. «

24.05.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

leserbriefe

19.05.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Dieses unmenschliche israelische Regime verdient auch zum 70. Geburtstag nur eines: internationale Verachtung und organisierten Boykott. «

17.05.2018

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Im kommenden Jahr soll der European Song Contest in Jerusalem ausgetragen werden – eine unglaubliche Provokation! Boykott ist die einzige mögliche Antwort! «