Feuilleton

21.01.2017
Immer noch so eigensinnig? Fatzer (Andreas Döhler, M.) muss hängen
Theater

Scheiß auf die Ordnung!

Versuchsanordnung mit Publikumsbeteiligung: Tom Kühnel und Jürgen Kuttner ­inszenieren Brechts »Fatzer«-Fragment am Deutschen Theater Berlin

Von Jakob Hayner
21.01.2017
Die Grenze zwischen Demokratie und Faschismus heißt AfD

Droste: Winterpost

Dem Wunsch, AfDlern eins auf die hohle Nuss zu geben, die sie als Kopf spazierentragen, darf auf keinen Fall nachgegeben werden, es sei denn in Notwehr

Von Wiglaf Droste
21.01.2017
Wie erinnert man sich an die Zukunft? Die Band Ja, Panik

Pop: Faustus Woodpeckerl

Was Ja, Panik auszeichnet und vom Großteil des gängigen deutschen Indie-Pops abhebt, ist ihr unverwandter Blick aufs bleierne Ganze, ist, dass es ihnen »um alles« geht

Von Erik Gutendorf
21.01.2017

Gedicht zeigen: Sonntags so früh

Sonntags so früh, / dass die lärmende Welt noch ihre Fresse hält. / Jetzt gehört sie mir.

Von Claudia Zahn
21.01.2017
Beatrix von Storch (AfD) posiert vor der Kulisse von »Maischberger« (27. April 2016)

Schon gelaufen: Nachschlag: Wer ist hier rechts?

Tragen die Talkshows von ARD und ZDF dazu bei, die Rechtspopulisten (gemeint ist hauptsächlich die AfD) zu stärken? Der Frage ging die »Monitor«-Redaktion nach – und zählte.

21.01.2017
Der Profikiller Jack ist ein Meister seines Fachs: »The American«

Programmtips: Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

21.01.2017 / Meldung

»Leitkultur undsoweiter...«

Eine ominöse »Leitkultur« soll die Grundlage des Zusammenlebens sein, so will es das seit Jahresbeginn geltende Bayrische Integrationsgesetz. Was damit gemeint ist und wer mit dem Begriff ausgegrenzt ...

21.01.2017 / Meldung

Lesung: Realismus ist …

Mechthild Großmann, bekannt als quarzende Staatsanwältin aus dem Münsteraner »Tatort«, lässt sich auf Cervantes’ »Don Quichote« ein und liegt am Ende unter ihrer braunen Haarpracht auf dem Tisch. Die ...

Von Gisela Sonnenburg
21.01.2017 / Meldung

Veranstaltungen

Demonstration: »Gegen Trump und AfD: Make racists afraid again!« Samstag, 21.1., 14 Uhr, Kaiserplatz, Bonn. Info: www.bonner-jugendbewegung.org »Reise ins Ungewisse – Wie ich den Hitlerfaschismus erle...

20.01.2017
»Einiges in dem Film stimmt«, sagt Tamer Nafer (Kareem, 3.v.l.)

Kino: Sie nennen sich 48er

»Du benimmst dich wie ein Gangster, aber wenn du das Haus verlassen willst, brauchst du die Erlaubnis deiner Mutter«, heißt es im Film, in dem auch eine Horde jüdischer Rassisten auftaucht.

Von Anne-Lydia Mühle
20.01.2017
Know your enemy: Berliner »Karriereberatungsbüro« im Herbst

Kreuzberger Notizen: Anlaufstelle für Pazifisten

Eigentlich hatte ich Ihnen letzten September in Sachen »Die Wehrsportgruppe Leyen gibt kein Pardon!« die Parole »Schwarzbraun ist die Haselnuss« nicht anvertraut, damit Sie schweigen wie ein Zinksarg.

Von Eike Stedefeldt
20.01.2017
»I do solemnly swear …« Grobe Karikatur eines Kapitalisten bei Madame Tussauds

US-Präsident: Würstchen im Lakaienzimmer

Die Gestalt Trump wirkt wie die grobe Karikatur eines Kapitalisten, vor dem nur eindringlich gewarnt werden kann, also als Anschauungsunterricht aus der »Geschichte der KPdSU (B) – kurzer Lehrgang«

Von Detlef Kannapin
20.01.2017

Foto der Woche: Festung Europa

Das Sterben im Mittelmeer geht auch 2017 weiter. Allein in den ersten zwei Wochen des Jahres kamen mindestens 219 Menschen bei dem Versuch ums Leben, den europäischen Kontinent zu erreichen

20.01.2017

Schon gelaufen: Nachschlag: AfD auf allen Kanälen

Nachdem die AFD mal für einige Tage aus dem Zentrum der Medienberichterstattung verschwunden war, hat Björn Höcke für die Rückkehr seiner Partei ins Rampenlicht gesorgt

20.01.2017
Wolfgang wird von seiner Familie in eine kirchliche »Fürsorgeanstalt« abgeschoben. Hier soll er Gehorsam lernen, wenn nötig mit Gewalt: »Freistatt«

Programmtips: Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

20.01.2017 / Meldung

Ereignis Ocher

Im März bringt Mary Ocher, die »Königin des subkulturellen Vibrato« (taz) ihr neues Album raus, das donaldtrumpgerecht »The West Against The People« heißt. Heute spielt und singt sie Material daraus, ...

20.01.2017 / Meldung

Weimarer Klassik: Seltenes Porträt der von Stein

Charlotte von Stein gehörte zu den zentralen Persönlichkeiten des klassischen Weimar. Die Autorin und Zeichnerin war Vertraute der herzoglichen Familie sowie Freundin Wielands, Herders und des Ehepaar...

20.01.2017 / Meldung

Literatur: Johnson forever

Der Suhrkamp-Verlag und die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften starten am 21. März mit Uwe Johnsons Debütroman »Mutmaßungen über Jakob« (1959) eine historisch-kritische Gesamtausgabe ...

20.01.2017 / Meldung

Droste: Der neue Jax Llewyn ist da!

Die Unterhaltungselektronik-Märkte jubeln: Der neue Jax Llewyn ist da! In den Markt gepresst wurde er von Sarah Connor, bekannt für das Herunterleiern schlechter Pornographie: »Kommst du mit ihr wie m...

Von Wiglaf Droste
20.01.2017 / Meldung

Pop: Yeah, yeah, yeah

Paul McCartney (74/Foto) hat in New York Klage gegen den Musikverlag Sony/ATV eingereicht, um seine Rechte an den größten Hits der Beatles wiederzuerlangen, wie verschiedene US-Medien am Mittwoch beri...

20.01.2017 / Meldung

Veranstaltungen

»Die deutsche und internationale ­Naziszene in Bulgarien«. Infoveranstaltung mit Antifas aus Bulgarien. Heute, 20.1., 20 Uhr, Rote Flora, Achidi-John-Platz 1, Hamburg. Infos unter antifatresen.blogspo...

19.01.2017
Ah, Religion ist eine Form der Manipulation

Film: Siehe, es ist verstockt

»Der die Zeichen liest«: Badeanstalten sind ein Problem, Mütter und Möhren auch. Benjamin hat zum falschen Buch gegriffen, es jedenfalls in den falschen Hals gekriegt: die Bibel.

Von André Weikard
19.01.2017
Roboter werden zusehends auch für rechte Mystiker zum Problem

Macht und Herrschaft in der digitalen Welt: Alexander Dugin und das Reich des Antichristen

Für Alexander Dugin fungiert die Moderne als Ursprung alles Bösen, der die Religion, der Staat und die Familie« zum Opfer gefallen seien. Nun bleibe nur noch »die Überwindung der Grenze der Menschengattung«

Von Thomas Wagner
19.01.2017
Störte die Pläne der Herrschenden: Herbert Mies (geboren am 23. Februar 1929, verstorben am 14. Januar 2017)

Nachruf: Boxer in der Ecke

Ein Leben im Kampf gegen Restauration und Reaktion. Nachruf auf Herbert Mies

Von Patrik Köbele
19.01.2017

Droste: Zahnpastastulle

Sechzig Minuten lang trug ich einen Geschmack im Mund spazieren, der sich anfühlte, als hätte ich eine Zahnpastastulle vertilgt. Das war nicht weiter tragisch; ich mag Pasta, ich mag Stullen.

Von Wiglaf Droste