Ausgabe vom 17.02.2018

Titel
Machtpolitik

NATO auflösen! User-Debatte

Antikriegsbewegung protestiert in München gegen »Sicherheitskonferenz«. Bündnis hat Repräsentanten des NATO-Partners Türkei angezeigt

Von Claudia Wangerin
Aktion
Jeder Subskribent erhält eine numerierte und signierte Kunstdruckgrafik (14 × 18,5 cm) von Archi Galentz
Kritische Neuausgabe

Lenin im Verlag 8. Mai

Der Verlag 8. Mai, in dem die Tageszeitung junge Welt erscheint, ist Eigentümerin der Rechte der deutschsprachigen Ausgaben der Werke W. I. Lenins. Demnächst erscheint ein weiterer Band der kritischen Neuausgabe.

Aktion
jW-Verteilaktion am 1. Mai 2016 in Berlin-Mitte
Aktion 130.000

Schweigekartell durchbrechen!

Das ist einmalig in der deutschen Medienlandschaft: Die Leserinnen und Leser der jungen Welt sorgen rund um den 1. Mai 2018 dafür, dass zusätzlich zur normalen Auflage 130.000 weitere Exemplare verteilt werden.

Ansichten
Die Eröffnung der »Sicherheitskonferenz« mit Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen am Freitag
Kommentar

Verunsicherungskonferenz User-Debatte

Die Münchner Verunsicherungskonferenz hat für alle was dabei. Gewalt, Krieg, Massenmord. Nur der Profit, der bleibt exklusiv.

Von Sebastian Carlens
Ansichten
Kurve des Deutschen Aktienindexes (DAX)
Porträt

Rollende Köpfe des Tages: Spekulanten

Am 17. Februar vor zehn Jahren wankten die Bankentürme. Es war der Auftakt der Finanzkrise.

Von Simon Zeise
Schwerpunkt
Ein Kämpfer protürkischer Milizen am 12. Februar in Tadef in der Provinz Aleppo
Syrien

»Stabilisierung« à la USA

Washington braucht Krieg in Syrien, um den Mittleren Osten »neu zu ordnen«. Türkei, Iran und Russland sind Gegenspieler

Von Karin Leukefeld
Schwerpunkt
Ein Hubschrauber des russischen Militärs über der von den IS-Dschihadisten befreiten Ruinenstadt Palmyra
Syrien

»Konstruktives Chaos« verhindern

Russland will Ordnungsmacht im Mittleren Osten werden und steht damit den USA im Weg

Von Karin Leukefeld
Thema
Die Bundeswehr rüstet auf. Mehr Panzer, mehr Kriegsschiffe, mehr Flugzeuge und Drohnen. Kriegsministerin Ursula von der Leyen (CDU) im afghanischen Masar-i-Scharif (23.12.2013)
Militarismus

Fit für den Krieg

Die NATO-Staaten rüsten kräftig auf, allen voran die Bundesrepublik – sie sieht sich als Führungsmacht. Der Feind steht im Osten und heißt Russland

Von Jörg Kronauer
Inland
Bildpolitik

Ein Bild mehr

Am Freitag enthüllten im Leipziger Rathaus vier Stadträte der Linkspartei ein Porträt von Erich Zeigner, dem Nachkriegsoberhaupt der Stadt.

Inland
Eine Provokation: Das Schwenken dieser kurdischer Flaggen auf Demonstrationen ist in der BRD untersagt
Friedenspolitik

»Berlin spielt unrühmliche Rolle«

Migrantenverbände kritisieren Schweigen der Bundesregierung zum türkischen Angriffskrieg auf die selbstverwaltete Region Afrin in Nordsyrien.

Von Peter Schaber
Inland
Der heftig kritisierte Polizeieinsatz am Rande einer AfD-Kundgebung am 13. Februar in Dresden richtete sich vorwiegend gegen die linken Gegendemonstranten
Dresdner Gedenken

Trauerspiele zu Dresden

Eine gute Woche lang stellen sich Antifaschisten rechten Aufmärschen entgegen

Von Steve Hollasky und Lothar Bassermann
Inland
Proteste gegen die Entlastung der Autokonzerne während der Koalitionsverhandlungen (Berlin, 1. Februar)
Abgasskandal

Automanager in den Knast

Kommission der Bundesregierung empfiehlt: Dreckige Dieselautos auf Staatskosten nachrüsten. Verkehrsclub fordert Konsequenzen für Konzerne

Von Wolfgang Pomrehn
Inland
Der ehemalige geschäftsführende Gesellschafter der Reederei Beluga Shipping, Niels Stolberg (mittig), steht mit seinen Anwälten Oliver Sahan (links) und Bernd Groß am 20. Januar 2016 in Bremen im Gerichtsaal des Landgerichts
Finanztricks

Wahnhaftes Wachstumsstreben

Staatsanwältin wirft früherem Chef der Beluga-Reederei, Nils Stolberg, Bilanzfälschung vor

Von Burkhard Ilschner
Inland
Bald ohne Betriebsrat? Nordsee-Filiale in Magdeburg
»Union Busting«

»Die Hälfte der Betriebsräte bei Nordsee wäre weg«

Fastfoodkette versucht, die Wahl der betrieblichen Interessenvertretung zu behindern. Kandidaten werden zu leitenden Angestellten erklärt. Gespräch mit Christoph Schink

Interview: Johannes Supe
Ausland
Wohlwollende Berichte im Tausch gegen Gefälligkeiten: Einflussnahme auf Presseberichterstattung bringt Benjamin Netanyahu in Bedrängnis
Korruption

»Kampagne Netanjahus gegen Pressefreiheit«

Israels Premier beeinflusste die Berichterstattung über seine Regierung. Ermittlungen wegen Korruption eingeleitet. Gespräch mit Haggai Matar

Interview: Yossi Bartal
Ausland
Venezuelas Präsident Nicolás Maduro während der Pressekonferenz am Donnerstag in Caracas
Venezuela

Maduro lässt sich nicht ausladen

Venezuelas Präsident will am Amerika-Gipfel in Lima teilnehmen

Von Marcel Kunzmann
Ausland
Militärparade vor dem griechischen Parlament am 25. März 2015 in Athen
Griechenland

»Linke« Aufrüstung

In Griechenland wird mehr für Militär aufgewendet. Regierungspartei Syriza hat NATO-Austritt aufgegeben

Von David X. Noack
Ausland
Südafrikas neuer Präsident Cyril Ramaphosa am Donnerstag in Kapstadt
Südafrika

Sag mir, wo du stehst

Südafrikas neuer Präsident Ramaphosa verspricht Maßnahmen gegen die Konzerne. Der Gesetzentwurf der Regierung zu Arbeitsbedingungen spricht eine andere Sprache.

Von Georges Hallermayer
Ausland
»Sozialismus oder Tod«: Kuba beugt sich weder den USA noch der OAS
Kuba

Abfuhr für Almagro

OAS-Generalsekretär wettert in Miami gegen Kuba. Havanna verbittet sich Einmischung

Von Volker Hermsdorf
Ausland
Protest gegen die US-Einmischung bei einer Kundgebung im vergangenen Jahr in Caracas
Lateinamerika

Düstere Allianzen

EU und USA führen Offensive gegen Demokratie in Lateinamerika

Von Heike Hänsel
Kapital & Arbeit
Shoppen am Tag des Herrn in Polen? Es gibt Alternativen
Weniger shoppen?

Staat dämpft Kaufrausch

In Polen steht Ladenschluss an Sonntagen bevor. Dessen Aufhebung galt als »Errungenschaft« der kapitalistischen Wende. Doch es gibt zahlreiche Ausnahmeregelungen.

Von Reinhard Lauterbach
Kapital & Arbeit
Kostenlose Benutzung von Bussen und Bahnen für alle statt Pkw im Stopp und Go? Kaum vorstellbar
Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs

Dank an die Autokonzerne

Hier liegt der entscheidende Punkt: Fahrverbote müssen in jedem Fall vermieden werden. Darüber waren und sind sich Regierung und Autokonzerne einig.

Von Lucas Zeise
Feuilleton
Jargon

Gehen, Können und Co.

Es gibt kaum Ärmeres als den Jargon der Sportkommentatoren. Das ganze Elend offenbart sich schon in der meist gedoppelten reißerischen Frage »Geht da noch was? Geht da noch was?«

Von Wiglaf Droste
Feuilleton
Gedicht zeigen

Breitseite der Querfront! Gedicht zeigen

Rechts außen der gärige Haufen / zog ins Gauland dem Tod entgegen, / der ihn anschmierte und total assimilierte.

Von Bert Papenfuß
Feuilleton
Eine lange Traditionslinie: Druckgrafiken aus der Sammlung des Verlags 8. Mai, der die jW herausgibt
Politische Kunst

Die Farben dieser Zeitung

Einmal im Jahr präsentiert junge Welt Archivbestände der verlagseigenen Kunstsammlung interessierten Besucherinnen und Besuchern. Am Donnerstag abend wurde die 5. jW-Druckgrafikausstellung eröffnet

Feuilleton
Ein altes Lied in Berlin-Steglitz, 1968 erlaufen: »So flieg, du flammende, du rote Fahne …«
Berlinale

Wie politisch war das?

Das berühmte Jahr der Revolution, die niemals eine wurde: 1968. Die Berlinale kümmert sich auch darum, zum 50. Jahrestag. Mit dem zirka dreistündigen Kurzfilmprogramm »1968 – Rote Fahnen für alle«.

Von Christof Meueler
Feuilleton
Die Hundefabel ist ziemlich offensichtlich eine anti-trumpistische politische Allegorie
Berlinale

Das kynische Tier schlechthin

Farce und Fabel sind allgegenwärtig. Die Zeit für einen Film wie Wes Andersons »Isle of Dogs – Ataris Reise« war also mehr als reif.

Von Peer Schmitt
Feuilleton
Berlinale

Kontrollverlust

Flüchtlingen unmittelbar helfen, auch wenn man ganz allein auf dem Meer ist: Wolfgang Fischers bemerkenswerter Film »Styx« im Panorama

Von Kai Köhler
Feuilleton
Schon gelaufen

Nachschlag: Inhalte überwunden?

Für den quasi letzten Sozialdemokraten in der SPD, Rudolf Dreßler, lohnt es sich, die Phoenix-Runde vom Donnerstag abend auf Youtube nachträglich anzuschauen. Ohne ihn wären Inhalte wohl ganz überwunden.

Feuilleton
Unter Einsatz seines Lebens bewahrte Carl Lutz mehr als 60.000 ungarische Jüdinnen und Juden vor dem Tod: »Vergissmeinnicht«
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

Kurz notiert:

Geschichte
Blick in das überfüllte Auditorium maximum der Technischen Universität Westberlin während des Vietnam-Kongresses
50 Jahre »68«

»Kampf dem USA-Terror«

Vor 50 Jahren tagte der Internationale Vietnam-Kongress in Westberlin. Die Linke verstärkte ihre Kampagne gegen den Krieg in Südostasien – die Öffentlichkeit reagierte mit Hetze

Von Gerhard Hanloser

Kurz notiert:

Abgeschrieben

Rassisten entschieden entgegentreten!

Rechte rufen zu einem vermeintlichen »Frauenmarsch« in Berlin-Kreuzberg auf. Breites Bündnis hält dagegen. Außerdem: Bernd Riexinger (Linke) widerspricht Plänen zur Diesel-Nachrüstung auf Staatskosten

Leserbriefe

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Man kann nicht über Gerechtigkeit im Land reden und gleichzeitig Mord und Tod im Ausland mit Waffen und Hasspropaganda befördern. «

Wochenendbeilage
In der vordersten Linie: Die Verteidiger Moskaus im Dezember 1941
Zweiter Weltkrieg

»Widerlich, diese Umkehrung von Ursache und Folgen«

Gespräch mit Moritz Mebel. Über den Kampf der Roten Armee, die Barbarei des deutschen Faschismus und dessen Verklärung heutzutage

Interview: Frank Schumann
Wochenendbeilage
»In demselben Maße, in dem die Widerwärtigkeit der Arbeit wächst, nimmt daher der Lohn ab«: Demonstration von Textilarbeitern in Bangla­desch am 1. Mai 2017
Klassiker

Organisation zur Klasse

Vor 170 Jahren, im Februar 1848, erschien in London das »Manifest der Kommunistischen Partei« von Karl Marx und Friedrich Engels. Ein Auszug

Wochenendbeilage
Der schwarze Kanal

Gabriels Fleischverzicht

Sigmar Gabriel will militärisches »Fleischfressen« durch Werbung für zivilen »Vegetarismus« ergänzen

Von Arnold Schölzel
Wochenendbeilage
Die RWE-Power-AG hat für den Braunkohletagebau ein weiteres Stück des uralten Hambacher Forstes vernichtet (6.12.2016)
Waldbesetzer

Fest verwurzelter Widerstand

Seit Jahren kämpfen Umweltaktivisten im Hambacher Forst gegen die Rodung des Waldes

Von Hubert Perschke
Wochenendbeilage
»Wenn ich ein Aushängeschild der DDR-Kulturpolitik gewesen sein soll, dann kann ich nur sagen: Was sollten die denn sonst aushängen?« Heiner Müller im Juni 1987
Literatur

Gegnerschaft inter pares

Vom Zyniker, Medienmenschen und Gewaltenthusiasten. Heiner-Müller-Schmähungen in der Literatur nach 1990 (Vorabdruck, erster Teil)

Von Bernadette Grubner
Wochenendbeilage
Pol & Pott

Wiener Schnitzel

In »Puppe, icke und der Dicke« wird schön Berlinisch geredet. Von Bomber, dem kleinen Mann mit der großen Klappe. Er leidet am Silver-Russell-Syndrom, also an Kleinwüchsigkeit, aber »leiden« ist das falsche Wort.

Von Ina Bösecke