Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
31.01.2008 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Seehofer schaltet Ampel ab

Verbraucherschutzminister will keine auf Risiken hinweisende Lebensmittelkennzeichnung

Rainer Balcerowiak
Bundesverbraucherschutzminister Horst Seehofer (CSU) bleibt bei seiner Ablehnung einer »Ampelkennzeichnung« von Lebensmitteln. Bei dem in Großbritannien praktizierten Verfahren werden die Anteile von Fett, Salz, Zucker und gesättigten Fettsäuren farblich ausgewiesen. Rot steht für einen hohen, gelb für einen mittleren und grün für einen niedrigen Gehalt. Eine derartige Kennzeichnung sei »zu vereinfachend«, erklärte der Minister am Mittwoch in Berlin bei der Präsentation der ersten deutschen Verzehrstudie. Damit hat sich Seehofer dem entschiedenen Widerstand der deutschen Nahrungsmittelindustrie gebeugt, die vor einer »pauschalen Verunglimpfung« bestimmter Lebensmittel warnt.

Aus der Studie geht hervor, daß Übergewicht und andere ernährungsbedingte Krankheiten in Deutschland weiter auf dem Vormarsch sind. Auch die Zunahme schwerer chroni...

Artikel-Länge: 2634 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €