Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
28.01.2008 / Titel / Seite 1

»Hebt die Blockade auf«

Rüdiger Göbel
Rund 2000 israelische Friedensaktivisten haben am Wochenende am Grenzübergang Erez gegen die anhaltende Blockade des Gazastreifens protestiert. Die Demonstranten von Gush Shalom und gut zwei Dutzend weiteren Organisationen forderten ein Ende der Kollektivstrafe gegen 1,5 Millionen Palästinenser. »Der Gazastreifen ist das größte Gefängnis der Erde. Der Durchbruch der Rafah-Mauer war ein Befreiungsschlag«, erklärte der prominente Friedensaktivist Uri Avnery am Samstag. Und weiter: »Wir schämen uns für die Belagerung und sind nicht bereit, an diesem Verbrechen teilzuhaben.« Israelis und Palästinenser müßten sich »auf eine absolute, beidseitige Waffenruhe ohne Raketen, ohne Morde, ohne Hinrichtungen, ohne Blockaden und Hunger« einigen, forderte Avnery. Israelisches Militär verhinderte, daß die Friedensaktivisten Lebensmittel und andere notwendige Versorgungsgüter, darunter dringend benötigte Filter zur Wasseraufbereitung, den Partnern in Gaza übergaben.

Die ...

Artikel-Länge: 3785 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €