Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
28.01.2008 / Ausland / Seite 6

Libanon zwischen Bomben und Blockaden

Innenpolitische Krisen dauert an. Geheimdienstoffizier bei Anschlag getötet. Soziale Misere provoziert Protest

Karin Leukefeld
Erneut hat am vergangenen Freitag eine schwere Explosion in Beirut Menschenleben gefordert. Ein mit Sprengstoff beladenes Auto am Straßenrand war per Fernzündung gesprengt worden, als Fahrzeuge des libanesischen Geheimdienstes (ISF) die Stelle passierten. Unter den zehn Getöteten befindet sich auch der 31jährige Wissam Eid, ein führender Geheimdienstoffizier, der gegen die Hintermänner mehrerer früherer Anschläge ermittelte. Syrien, das umgehend für den Anschlag verantwortlich gemacht wurde, wies die Anschuldigungen zurück.

Die Debatte um einen Lösungsplan der Arabischen Liga für den innenpolitischen Konflikt im Libanon wird in Beirut derweil unterschiedlich interpretiert. Gegenseitige Beschuldigungen bis hin zum Vorwurf, die ...

Artikel-Länge: 2297 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €