jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
28.01.2008 / Ausland / Seite 7

Warnung vor Krieg

Venezuelas Staatschef alarmiert vor möglichem Konflikt mit Kolumbien

Harald Neuber
Die anhaltenden Spannungen zwischen Venezuela und Kolumbien könnten in eine militärische Auseinandersetzung münden. Das erklärte Venezuelas Präsident Hugo Chávez am Samstag am Rande des Gipfeltreffens der »Bolivarischen Alternative für Amerika« (ALBA) in Caracas. Zugleich warf er den Regierungen Kolumbiens und der USA vor, eine solche Entwicklung zu provozieren: »Das nordamerikanische Imperium schafft die Grundlagen für einen bewaffneten Konflikt zwischen Kolum­bien und Venezuela«. Die Beziehungen zwischen den beiden südamerikanischen Staaten haben einen Tiefpunkt erreicht, seit Kolumbiens Präsident Alvaro Uribe seinem Amtskollegen Chávez Ende vergangenen Jahres das Mandat für Vermittlungen mit linksgerichteten Guerillaorganisationen in seinem Land entzogen hat. Uribe wirft Chávez eine ideologische Nähe zu den Gruppen vor. Venezuelas Staatschef beschuldigt die Regierung Uribe indes, mit ihrer aggressiven Kriegspolitik gegen die Rebellen den Frieden in der...

Artikel-Länge: 3014 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €