Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
28.01.2008 / Ausland / Seite 7

Gegen Marktdiktat

Sechster Gipfel der Bolivarischen Alternative in Caracas. Gemeinsame Bank mit einer Milliarde US-Dollar Kapital gegründet

Benjamin Beutler
Mit einer Kampfansage an die »Diktatur des globalen Kapitalismus« hat Gastgeber Hugo Chávez am Samstag das sechste Gipfeltreffen der »Bolivarischen Alternative für Amerika« (­ALBA) in Caracas eröffnet. Der venezolanische Staatschef hatte Boliviens Präsidenten Evo Morales, seinen nicaraguanischen Amtskollegen Daniel Ortega und Kubas Vizepräsidenten Carlos Lage zur eintägigen Klausur eingeladen, um die Entwicklung des Regionalbündnisses zu beraten, das 2005 als Gegenentwurf zur US-dominierten »Amerikanischen Freihandelszone« (ALCA) ins Leben gerufen worden war.

Inzwischen ist die ALBA auf Konsolidierungskurs. Als das Bündnis gegründet wurde, traf die Initiative von Kuba und Venezuela in der Region noch auf Skepsis. Bestehenden Bündnissen wie der südamerikanischen Freihandelszone MERCOSUR oder der Andengemeinschaft (CAN) wurde Vorrang gegeben. Doch mit der nun beschlossenen Gründung einer ALBA-Bank nimmt der alternative Wirtschaftsraum, wenn auch langsam, Ge...

Artikel-Länge: 4064 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €