Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
16.01.2008 / Titel / Seite 1

Mehdorn entgleist

Jörn Boewe
Bahn-Chef Hartmut Mehdorn droht als Konsequenz aus der Einigung mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) mit Arbeitsplatzabbau und Preiserhöhungen. Das Ergebnis sei eine »Niederlage nicht nur für die Bahn, sondern für den Standort Deutschland«, sagte er am Montag abend in Berlin. Dem Konzern entstehe ein wirtschaftlicher »Schaden« von jährlich 200 Millionen Euro, für die kommenden fünf Jahre ergebe sich eine »Belastung in Milliardenhöhe«. Dies gelte es aufzufangen, sagte der Bahn-Chef, »und das wird uns auch gelingen«. Man müsse »auch darüber nachdenken, ob wir das Beschäftigungsbündnis aufrechterhalten können«. Der Pakt, der bis 2010 gilt, stehe unter der Voraussetzung »maßvoller Tarifabschlüsse«. »Im Ergebnis werden wir alle Möglichkeiten zur Rationalisierung einschließlich der Verlagerung in Billiglohngebiete nutzen müssen«, drohte Mehdorn. Zugleich erklärte er, daß die Verkehrs- und Bilanzzahlen der Bahn 2007 erneut einen Rekordstand errei...

Artikel-Länge: 3190 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft