Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
16.01.2008 / Antifa / Seite 15

Erinnern an die Anfänge

Im Januar 1948 gründete sich die Berliner Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN). Festveranstaltung und Konferenz zum 60. Geburtstag der Organisation

Florian Osuch
Mit einer Festveranstaltung und einer Konferenz begeht die Berliner Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN) am kommenden Wochenende ihr 60jähriges Gründungsjubiläum. Zunächst findet am Samstag, den 19. Januar, eine Feier im Berliner Abgeordnetenhaus statt. Am Sonntag debattieren dann ganztägig alte und junge Antifaschisten im ND-Gebäude über die »Geschichte der VVN« und über »antifaschistische Perspektiven in Europa«.

Die Berliner VVN wurde als letzter Landesverband der größten Organisation von Verfolgten des Faschismus am 16./17. Januar 1948 gegründet. Bereits zwei Jahre zuvor – ab Juli 1946 – hatten sich in allen Besatzungszonen Landes-, Kreis- und Ortsverbände der VVN gegründet. Ihre Kernaufgaben sahen die Überlebenden des braunen Terrors in der Aufklärung über die Verbrechen des Faschismus wie der Würdigung und Dokumentation des Widerstandes. Der Kampf für eine Welt ohne Krieg und Faschismus und der Aufbau eines demokratischen Deutschlands, di...

Artikel-Länge: 4484 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft