Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
15.01.2008 / Inland / Seite 8

»Eine Mehrheit für Koch wäre für uns ein Desaster«

Hessens Ministerpräsident hat in seinem Bundesland viele frauenpolitische Strukturen zerschlagen. Ein Gespräch mit Ursula Schumm-Garlin

Gitta Düperthal
Ursula Schumm-Garling ist Mitglied im ver.di-Frauenrat und Initiatorin der Kampagne »1 000 Frauen gegen Koch«



Sie haben die Kampagne »1000 Frauen gegen Koch« initiiert und reagieren auf diese Weise auf die Initiative mit Kristina Gräfin Pilati »100 Frauen für Koch«. Was hat Sie dazu provoziert?

Wir haben diese Erklärung bisher nicht gefunden, auch nicht im Internet. Wir wissen bisher nicht, welche Gründe diese Frauen haben; warum sie dafür werben, den hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch zu wählen. Aus der Presse haben wir lediglich kleine Stories entnommen. Etwa so: Jemand soll Koch gefragt haben, ob seine Frau auch unterschreiben soll. Daraufhin soll der Ministerpräsident gesagt haben, die Frau solle sich lieber aus der Politik heraushalten.

Gräfin Pilati ist übrigens die Frau von Rudolf Scharping (SPD) und wurde vor allem durch das Schwimmbad-Geturtel mit ihm bekannt. Viele Medien haben damals darüber berichtet. Das war just zu dem Zeitpunkt,...





Artikel-Länge: 3830 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €