Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
04.01.2008 / Feuilleton / Seite 14

Vorschlag

Heil Hitler und Alaaf!

Karneval in der NS-Zeit


Die Konjunktion »und« ist in Titeln sehr beliebt. Sie kann gegensätzliches – »Glauben und Wissen«, »Krieg und Frieden« – ebenso verbinden wie ähnliches oder auch gänzlich unzusammenhängendes. Im Falle dieses Titels besteht zwischen »Heil Hitler!« und »Alaaf!« kein Gegensatz, aber sehr wohl ein Zusammenhang. Nicht nur wurden auf den Sitzungen der Karnevalsvereine Hitlergruß und Nazilieder angestimmt, auch die Rosenmontagszüge und Büttenreden der dreißiger Jahren waren in Inhalt und Form nazistisch gehalten. Und das Publikum ließ sich nicht den Spaß verderben, sondern johlte mit, bis ihm das Lachen im Halse stecken blieb. Da war es dann zu spät, wie der Beitrag zeigt.

WDR, 20.15

Das grenzenlose Paradies

Afrikas Traum vom größten Tierreservat der Welt


Die Republik Süd...

Artikel-Länge: 2567 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €