3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Februar 2023, Nr. 34
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
03.01.2008 / Titel / Seite 1

Viel Fleiß – kein Preis

Klaus Fischer
Der Startschuß für die Verteilungskämpfe 2008 kam von einem »Wirtschaftsweisen«. Professor Wolfgang Franz, Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung der Bundesregierung, verkündete über die Bild-Zeitung vom Mittwoch: »Maßlose Lohnforderungen sind gerade jetzt Gift für Wachstum und Arbeitsplätze.« Sollten die Gewerkschaften den Pfad der in den letzten Jahren niedrige Tarifabschlüsse verlassen, drohe Schaden bei der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.

Das Szenario ist so alt wie der Gegensatz zwischen Kapital und Arbeit: Gewerkschafter fordern mehr Lohn, Wirtschaftslobbyisten stimmen darauf ein großes Geschrei an, daß der Aufschwung und die Arbeitsplätze gefährdet seien. Dann kommen scheinbar unabhängige Ökonomen, nehmen Partei für die Unternehmerseite, und alles geht seinen Gang. Der »deutsche Arbeitnehmer« wird inzwischen wieder als motiviert, fleißig und bescheiden gelobt. Und während die Unternehmensgewin...

Artikel-Länge: 3328 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €