Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
27.12.2007 / Inland / Seite 5

Ver.di in der Kritik

Geplante Kündigung in Erfurt sorgt für Aufsehen

Maik Baumgärtner
Das Unverständnis über die geplante »außerordentliche Kündigung« des ver.di-Sekretärs Angelo Lucifero aus Erfurt wächst. Die Gewerkschaft ver.di unterrichtete über die geplante Kündigung ohne die Zustimmung oder den Widerspurch des Betriebsrats oder des Integrationsamtes abzuwarten. Das Integrationsamt muß bei dieser Entscheidung gehört werden, da Lucifero durch einen Tinitus als schwerbehinderter Beschäftigter anerkannt ist. Die »GewerkschafterInnen gegen Rechts« (GGR) teilten in einer Stellungnahme zu den Vorgängen mit, daß die Schritte des Landesbezirks »katastrophal kurz« vor Luciferos Prozeß passiert seien. Der aktive Antifaschist war nach einer Auseinandersetzung mit Neonazis zu einem Jahr Freihei...

Artikel-Länge: 2227 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €