21.12.2007 / Thema / Seite 10

Attacke auf das Kapital

Serie: 90 Jahre Oktoberrevolution. Die Ausbreitung der Sowjetmacht in Rußland im Herbst und Winter 1917

Nick Brauns
In der Nacht des 7. November hatte die sozialistische Oktoberrevolution mit dem Sturm auf den Winterpalast und der Verhaftung der Provisorischen Regierung gesiegt (siehe jW v. 7.11.2007, S. 10/11). Doch noch beschränkte sich die Sowjetmacht auf Petrograd, und die Gegenrevolution marschierte bereits. Der gestürzte Ministerpräsident Alexander Kerenski rückte am 9. November mit einer Kosakenarmee auf Petrograd vor. Hier in der Hauptstadt kam es am 11. November zum Aufstand von Offiziersschülern, der in blutigen Kämpfen von Rotgardisten und Matrosen niedergeworfen wurde. Auch der Vormarsch der Kosaken scheiterte an der ausbleibenden Unterstützung von der Front und der zähen Verteidigung Petrograds durch revolutionäre Truppen. Kerenski konnte entkommen und wurde mit Hilfe eines britischen Geheimagenten aus Rußland geschleust. Gegenüber seinem General Pjotr N. Krasnow ließen die Revolutionäre Milde walten. Auf sein Ehrenwort, nicht wieder gegen die Revolution z...

Artikel-Länge: 21652 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe