Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 20. Mai 2019, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
20.12.2007 / Ausland / Seite 7

Lateinamerika im Spiel um Zukunft

Bilanzen 2007. Heute: Amerika. Die Linke südlich des Rio Grande ist gestärkt. Aber wird sie mehr als Reformen zustande bringen?

Harald Neuber
Die lateinamerikanische Linke geht Ende 2007 mit einem Unentschieden vom Platz. Ebenso wichtig wie die Bilanz des ausgehenden Jahres ist daher der Ausblick auf das kommende Jahr und die Frage: Wird sie in der Auseinandersetzung mit den Gegnern ihren Heimvorteil nutzen können? Auf dem Spielfeld dominieren immerhin die Linken, in den Rängen drängen sich die Massen ihrer Anhänger. Nur in der Loge haben sich einige unbeliebte Gäste mit Dauerkarten exklusive Plätze gesichert: US-Botschafter sind dort zu finden, Vertreter transnationaler Konzerne und ihre Fürsprecher aus IWF und Weltbank. Doch sie sind nicht nur Beobachter. Sie stellen die Gegenmannschaften auf, rüsten sie aus und schicken sie auf den Platz.

Nach jahrelangen Konflikten, Verzögerungsmanövern, einigen Siegen und (wenigen) Rückschlägen will die sozialistische Liga daher nun das Regelwerk verändern. In Bolivien, Ecuador und Venezuela wurden in diesem Jahr Verfassungsreformen auf den Weg gebracht, mi...

Artikel-Länge: 6045 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €