Gegründet 1947 Freitag, 26. April 2019, Nr. 97
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
19.12.2007 / Antifa / Seite 15

Faschismus in Farbe

Im Katalog geblättert: Arndt-Verlag bedient Kameraden des »nationalen Widerstandes«

Hans Daniel
Öffentliche Denkmäler sind ihr noch nicht gesetzt, der »Deutschen Militärelite des Zweiten Weltkrieges«, an deren Seelenqualen uns das ZDF in den vergangenen Wochen mit der Reihe »Die Wehrmacht« so eingehend hat teilhaben lassen. Bei wem die Sendungen das Bedürfnis geweckt haben, sich an den wohlgeformten Büsten jener Durchhaltegenerale und SS-Schlächter zu erfreuen, die den Raub- und Völkermordkrieg des deutschen Faschismus bis zum bitteren Ende kommandierten, dem wird geholfen.

»Deutsche Militärelite des Zweiten Weltkrieges« – so heißt tatsächlich eine Büsten-Serie, die der Arndt-Verlag (Arndt-Buchdienst/Europa-Buchhandlung, Lesen & Schenken GmbH) mit Sitz im schleswig-holsteinischen Landkreis Plön im Angebot hat. Der 1963 gegründete Verlag mit seinen Nebenunternehmen versorgt weite Teile des einschlägigen »nationalen« Handels und gilt laut Handbuch des Rechtsradikalismus als »einer der größten und wichtigsten Verlage im rechtsradikalen Lager der Bun...

Artikel-Länge: 3189 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €