Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
17.12.2007 / Feuilleton / Seite 12

Gebet an Hermes

Was am Katholizismus stört: In München lasen Franz Dobler und Ludwig Lugmeier aus unveröffentlichten Büchern

Reinhard Jellen
Der böse König Alkohol. Wenn man meint, Spatenbier zu trinken, erfährt Löwenbräu eine kometenhafte Aufwertung in der Publikumsgunst, so daß es geradezu nach Tegernseer Hell schmeckt. Super! Danach ist man so perplex, daß man permanent unnötigen Unsinn denken muß: Würde man beispielsweise Franz Dobler und seinen Kumpel Christos in eine Person verschmelzen, käme dabei vermutlich ein Mensch wie Damien Karras, der sympathische, Boxsport treibende, katholische Priester aus »Der Exorzist«, heraus. Oder daß Robert Altman, wenn er in Kochel geboren wäre, auch nicht viel anders als Ludwig Lugmeier ausgesehen hätte. Und daß die himmelschreiende Ungerechtigkeit, nämlich, daß diese beiden Autoren gemessen an ihren literarischen Fähigkeiten immer noch deutschlandweit viel zu unbekannt sind, ihre Ursache darin haben könnte, daß sich ihre Moral immens von derjenigen unterscheidet, mit sich die Leser des SZ-Feuilletons ihren Kulturkonsum orga...

Artikel-Länge: 2911 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €