Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
17.12.2007 / Ausland / Seite 7

Entschluß vertagt

Bilanzen 2007 - Heute: Iran. US-Politik gegen Teheran scheint geschwächt. Grund zu Entwarnung gibt es nicht

Knut Mellenthin
Am 3. Dezember wurde ein aufsehenerregender Bericht der US-amerikanischen Geheimdienste vorgelegt. Iran, heiß es darin, habe seine Arbeiten an der Entwicklung von Atomwaffen bereits im Herbst 2003 gestoppt. Je nach Standpunkt und Interessen feiern die einen diese Erkenntnis als großen Erfolg, die andere Seite kritisierte die Veröffentlichung als politisches Eigentor. Dabei ist man sich in allen Teilen des politischen Spektrums einig, daß die militärische Option damit zunächst vom Tisch ist. Auch die Verhängung weiterer Sanktionen dürfte zumindest mittelfristig schwerer durchzusetzen sein.

Beides ist aber nur bedingt richtig. Sicher ablesen läßt sich an der betont geschlossenen US-europäischen Reaktion auf den Bericht der insgesamt 16 Geheimdienste nur eine entmutigende Botschaft: Für das Verhalten der USA und der EU-Vormächte macht es absolut keinen Unterschied, ob Iran an Atomwaffen arbeitet oder nicht. Sie wollen politisch weitermachen, als sei der Beric...

Artikel-Länge: 5857 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €