Gegründet 1947 Donnerstag, 12. Dezember 2019, Nr. 289
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
26.11.2007 / Feuilleton / Seite 13

»Beruf: Comiczeichner«

Action Sorgenkind. Ein Gespräch mit Mawil, der gerade neue Comicstorys ­veröffentlicht und eine Ausstellung zu laufen hat

Frank Schäfer
Mawils neues Comicbuch ist die graphische Antwort auf die Berliner Lesebühnen. Jochen Schmidt (Chaussee der Enthusiasten u.a.) hat dann auch für eine dieser acht unterschiedlich langen und dichten Comic-Short-Storys den Text geliefert. Doch eigentlich hätte Mawil keine Unterstützung gebraucht. Das demonstrieren die übrigen, genauso wunderbaren Solonummern. Nicht zuletzt »Welcome Home«, eine lange, die zweite Hälfte des Bandes füllende Geschichte über einen sehr durchwachsenen Urlaub in einem südfranzösischen Hippie-Camp.

Komisch, durchaus pointiert, wenn es die Situation hergibt, nimmt Mawil seine profanen Stoffe wichtig genug, um sie nicht permanent mit Jokes zustellen zu müssen. Und über all dem schwebt diese milde mawileske Melancholie, der man die Lumpereien des Lebens anzumerken glaubt – seine leicht verschattete Variation über das eigene »Schtttotttern« gibt dann auch ein paar autobiographische Verständnishilfen. In Verbindung mit seinem kruden, gen...

Artikel-Länge: 5835 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €