Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
17.11.2007 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Neue Mittel, alte Ziele

Aus dem Aufruf der Spartakusgruppe »Die Stunde der Entscheidung« vom Dezember 1917

Arbeiter und Arbeiterinnen! In Rußland hat die Stunde der Entscheidung geschlagen. Zum ersten Mal in der Weltgeschichte wird hier von einer proletarischen Masse der Versuch gemacht, die politische Macht im Staate an sich zu reißen. Mit einem Heldenmute sondergleichen, ohne Opfer zu scheuen, ohne das eigene Herzblut zu sparen, kämpfen jetzt die russischen Proletarier, auf das Bauerntum gestützt, um die Aufrechterhaltung und Befestigung ihrer soeben erlangten Herrschaft im Staat. Das Ziel, das sie dabei verfolgen, ist ein doppeltes: ein Ende mit dem Völkermord, ein Anfang mit der Verwirklichung des Sozialismus...

Über all den Graus und das Toben des Völkermordes hinweg ergeht an das Weltproletariat der Ruf der russischen Arbeiter: Nieder mit dem Kriege, sofortiger Waffenstillstand und Frieden! Die proletarische Regierung in Petersburg hat an alle am Kriege beteiligten Völker einen Aufruf zur sofortigen Einleitung von Friedensverhandlungen gerichtet. Die Junk...

Artikel-Länge: 4464 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €