jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
15.11.2007 / Inland / Seite 5

Maximale Vertuschung

Sächsische Linksfraktion erstattet Strafanzeige gegen frühere Staatsanwälte. Generalbundesanwältin soll Ermittlungen im »Sachsen-Sumpf« übernehmen

Markus Bernhardt
Die Linksfraktion im Sächsischen Landtag hat am Dienstag nachmittag Strafanzeige gegen den ehemaligen Generalstaatsanwalt Sachsens, Jörg Schwalm, den Leitenden Oberstaatsanwalt a. D., Henning Drecoll, und andere Verantwortungsträger wegen Verletzung des Dienstgeheimnisses und einer besonderen Geheimhaltungspflicht gestellt.

Zuvor hatten Medien berichtet, der Hauptbeschuldigte in der Affäre um den sogenannten Sachsen-Sumpf habe Einsicht in Verfassungsschutzakten über mutmaßliche kriminelle Netzwerke erhalten, und seinem Anwalt seien Originale von Ermittlungsakten ausgehändigt worden. Die Staatsanwaltschaft dementierte das jedoch. Demgegenüber verwies der rechtspolitische Sprecher der Linksfraktion Klaus Bartl darauf, daß immerhin der Vorwurf der organisierten Kriminalität im Raume stehe. Offenbar sei gegen Einschränkungen für Akteneinsich...

Artikel-Länge: 2639 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €