Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €!
Gegründet 1947 Freitag, 25. September 2020, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €! Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €!
Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €!
13.11.2007 / Ausland / Seite 6

Was wußte der »Herr König«?

Nach Eklat auf Gipfeltreffen: Chávez will Aufklärung über Rolle Spaniens bei Putschversuch 2002. Aufruf zur Einheit der Linken auf Gegengipfel

Harald Neuber
Der Konflikt zwischen dem venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez und dem spanischen König Juan Carlos auf dem Iberoamerika-Gipfel am Wochenende wird ein Nachspiel haben. Zwei Tage nach dem Eklat auf dem Treffen lateinamerikanischer Staaten, Spaniens und Portugals in der chilenischen Hauptstadt Santiago verlangt der venezolanische Staatschef nun Aufklärung über die Rolle Madrids beim Putschversuch in Venezuela im April 2002. Am Ende des ohnehin konfliktreichen Gipfels war es zwischen Chávez und dem Monarch zu einem verbalen Schlagabtausch gekommen, nachdem Venezuelas Präsident den rechtskonservativen Exministerpräsidenten Spaniens, José Maria Aznar, mehrfach als »Faschisten« und »Putschisten« bezeichnet hatte. Das Aznar-Regime hatte die zivil-militärische Junta umgehend anerkannt, die Chávez 2002 kurzzeitig aus der Regierung gedrängt hatte.

Nach dem Disput sei ihm bewußt geworden, so Chávez, daß der König selbst eine führende Rolle in der spanischen Außenp...

Artikel-Länge: 3026 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €