Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
07.11.2007 / Schwerpunkt / Seite 3

US-Spionageflugzeuge über Kurdistan

Vertreter der Regionalregierung: Türkei nimmt PKK als Vorwand für eine Invasion nach Nordirak

Karin Leukefeld, Erbil
Es sei »alles ruhig«, meldet der US-amerikanische Polizeiausbilder im »Jiyan«-Hotel in der nord­irakischen Kurdenmetropole Dohuk. Weder türkische Panzer noch Truppen seien bisher beim Überqueren des türkisch-irakischen Grenzflusses Habur beobachtet worden. Die türkischen Kampfhubschrauber, die die Lager der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) in den fernen Kandilbergen attackieren, erwähnt der Mann aus St. Louis (USA) nicht, der in Dohuk kurdische Spezialpolizei ausbildet. Versorgt wird die türkische Luftwaffe mit Bildern der US-Spionageflugzeuge U2, die die Re­gion überfliegen, möglicherweise helfen auch AWACS-Aufklärer der NATO.

Seit 1991 marschierte die türkische Armee 24mal in den kurdischen Nord­irak ein mit dem Ziel, die PKK-Guerilla zu zerschlagen, erklärt Xabat Abdullah von der unabhängigen Tageszeitung Rojname. Bis zu 120 Kilometer stießen die Truppen dabei mit Hilfe der Kurdischen Demokratischen Partei (KDP) von Masud Barzani vor. Damals galt das te...

Artikel-Länge: 4194 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €