Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
07.11.2007 / Inland / Seite 5

Rückschlag für Tempelhof-Lobby

Berlin: Gutachten bestätigt rechtliche Unverbindlichkeit eines Volksentscheids für den City-Airport

Rainer Balcerowiak
Der von den Trägern des Volksbegehrens für die Offenhaltung des innerstädtischen Berliner Flughafens Tempelhof erhoffte gutachterliche Rückenwind ist am Dienstag ausgeblieben. Der renommierte Berliner Verwaltungsrechtler Matthias Rossi von der Humboldt-Universität kommt in der von der Interessengemeinschaft City-Airport Tempelhof (ICAT) in Auftrag gegebenen Expertise zu dem Schluß, daß auch ein Bürgerentscheid keine rechtliche Bindung für den Weiterbetrieb des Flughafens entfalten würde. Die ICAT, der unter anderem Geschäftsfluggesellschaften sowie Politiker von CDU und ...

Artikel-Länge: 1821 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €