jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
09.10.2007 / Ausland / Seite 2

Gefangen in der Drogenfalle

Neuer US-Plan zur Destabilisierung Afghanistans

Rainer Rupp
Laut UNO-Drogenbericht vom August dieses Jahres stammen 93 Prozent des weltweit gehandelten Opiums aus Afghanistan. Aber den Anbau der Drogen zu unterbinden und zugleich die Loyalität der afghanischen Kriegsherren zu Präsident Hamid Karsai zu erhalten, sind zwei sich gegenseitig ausschließende Ziele, denn die Macht der Kriegsherren wird aus den Drogengeldern gespeist. Dennoch scheint Washington jetzt fest entschlossenen, den Mohnanbau zu vernichten. Die diesjährige Opiumernte war die größte in der Geschichte Afghanistans, und der größte Teil der Ernte findet weiterhin seinen Weg in die Vereingten Staaten und Westeuropa. Obwohl es Karsai bisher stets gelungen war, die US-Pläne zur Vernichtung der Mohnfelder zu verhindern, hat laut New York Times vom ...

Artikel-Länge: 2367 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €