jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
06.10.2007 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Der Schwarze Kanal: Imperialismus

Werner Pirker
Das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands (DÖW) hatte sich über Jahrzehnte die Aufgabe gestellt, die Erinnerung an die Nazibarbarei wach- und das Vermächtnis des antifaschistischen Widerstandes hochzuhalten. Das war zu einer Zeit, als es noch unvorstellbar war, daß Antifaschismus zu bürgerlicher Systemapologie verkümmern und sich die auf eine Verschleierung der kapitalistischen Ursachen faschistischer Herrschaft gerichtete Anti-Aufklärung auch des historischen Antifaschismus bemächtigen könnte. Das Unvorstellbare ist zur Realität geworden. Auf seinem Marsch durch die Institutionen hat das antinationale Netzwerk neben Universitätsinstituten, Teilen sozialdemokratischer Jugendorganisationen und der KPÖ auch das DÖW erobert und zu seinem wichtigsten Stützpunkt ausgebaut. Damit ist der institutionalisierte Antifaschismus ins Zentrum der österreichischen Kriegstreiber-Fraktion gerückt.



In einem Gastkommentar für die liberale Tageszeitung Der Sta...



Artikel-Länge: 4432 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €